Radio geht immer … auch aus dem Homeoffice – Funkenflug vom 23.03.2020 bis zum 29.03.2020

Hello liebe Freund*innen des Funkenflugs,

ihr glaubt, Corona ist das Ende der Welt? – Stimmt nicht … zumindest nicht in Bezug auf den Funkenflug, denn wir senden weiter aus dem Homeoffice und zeigen euch, diese Woche wie wir uns damit fühlen.

Einen kleinen Einblick hört ihr schon hier:

Aber da alle Funkies jetzt viel Zeit Zuhause verbringen, geben wir euch in dieser Woche auch irre viele Tipps zu Dingen, die ihr jetzt machen könnt. Egal ob es eine neue Serie von Paula ist oder ein neuer Song, den euch Elisa empfiehlt, gibt’s ein Computerspiel, das Matze immer noch schwer begeistert oder einen Tipp, den euch Jonas für diese Zeit gibt.

Ein besonderer Song von Trettmann könnt ihr diesmal hören, den er im Format DISKOTHEQUE performt zusammen mit Jan Delay. Die Sendung ist super frisch, denn darin läd Jan verschiedene Küstler*innen aus Deutschland ein, macht mit ihnen Musik und spricht mit ihnen über ihre musikalischen Zugänge. Super cooles Konzept, das wir euch gern ans Herz legen und über das ihr einige Künstler*innen nochmal von einer neuen Seite kennenlernen könnt. Folge 1 mit Tretti aus Chemnitz…

 

 

Die Musikauswahl stammt vom Willi:

Casper – Im Ascheregen

Agnes Obel – Aventine

Feist – Sealion Woman

Jan Delay, Disko No.1, Trettmann – GottSeiDank

Faouzia – Born without a Heart

Juju feat. Henning May – Vermissen

Wu-Tang Clan – Gravel Pit

Red Hot Chili Peppers – Road Trippin

Annenmaykantereit – Ausgehen

Beyoncé – All the Single Ladies (Put a ring on it)

Ed Sheeran – Shape Of You

Kummer – 9010

Meute – You&Me

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Radio geht immer … auch aus dem Homeoffice – Funkenflug vom 23.03.2020 bis zum 29.03.2020

Funkenflug vom 16.03.2020 bis 22.03.2020

Moin moin liebe Funkenflieger*innen,

heute haben wir ein Interview mit den Flunkyballs und dann auch noch eins von Marika die die Sängerin/Songwriterin Mine interviewte. Außerdem legen wir noch eins oben drauf, denn diese Woche stellen wir euch die bereits preisgekrönte Billie Eilish mit ihrem neuen Bond-Song vor. Und zu guter Letzt klärt der Jonas in einem Studiogespräch auf, weshalb das JuFiFe dieses Jahr abgebrochen und verschoben werden musste.

 

Interview: The Flunkyballs

Jeder der  unsere Sendung einschaltet wird nichts verpassen, aber für unsere Leser gibt es hier auch mal ein paar infos. Wie erwähnt gibt es ein Interview von unsrer Myrjam mit den Flunkyballs in dem sie etwas über ihre Geschichte und Entstehung erzählen. Unsere Interviewer konnten ihnen auch einige private Informationen entlocken. Für alle die sie noch nicht kenn und sich denken “hä wer sind die denn? Von denen hab ich ja noch nie was gehört.” Gut möglich so bekannt ist die Band aus Bayern ja auch noch nicht. Sie spielen eher ruhige Musik, die wir übrigens auch in unserer Sendung haben. Wenn ihr also mal reinhören wollt, dann schaltet ein.

 

Musiktipp: Billie Eilish

Von der folgenden Sängerin habt Ihr auf jeden Fall schoneinmal etwas gehört. Es handelt sich dabei um die aus Los Angeles stammende Billie Eilish. Sie seit ihren Anfängen im Jahre 2015 einiges an Aufmerksamkeit gewonnen und ist derzeit eine der größten Pop-Musiker/innen.

 

Interview: Mine

Das sind aber nicht die einzigen Musikerinnen  die wir in der dieswöchigen Sendung haben, Marika hat da nämlich auch jemand interviewt. Sie macht seit 2016 Musik, hauptsächlich elektronische, aber es sind auch durchaus exotische Instrumente in ihren Stücken zu finden. Wisst ihr schon wer gemeint ist? Wenn nicht dann gibt es hier noch einen letzten Tipp, sie heißt Jasmin Stocker. Richtig, es handelt sich um die Sängerin Mine. Sie hat ein Paar unserer Fragen beantwortet, die wir ihr gestellt haben. Auch ihre Musik ist mit im Programm.

 

Studiogespräch: JuFiFe

Abschliessend wird im Studiogespräch wird übrigens auch erklärt warum das JuFiFe abgesagt werden musste, wenn ihr also nichts vom oben genannten verpassen wollt oder wenn ihr unbedingt mehr über Mine und die flunkyballs  wissen wollt dann schlatet ein.

 

Playlist:

Jsutin timberlake – Cant stop the feeling
elton John – Love me again
The Flunkyballs – Pretty girl
Khurangbin – C-side
Billie eilish – No time to Die (längere Musikmod)
Mine – Einfach so
Coldplay – Dont Panic
Queen – Killer Queen
Eminem – 8 Mile
Lady Gaga & Bradley cooper – Shallow
Bloc Party  – Is Still Remember

 

Das Team der Woche:

Moderation:  Connor & Felix
Technik:  Willi & Leti
Website: Gabriel & Matze

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 16.03.2020 bis 22.03.2020

Funkenflug vom 09. – 15. März 2020

Hallo liebe Funkenflug Hörer/innen und Leser/innen,

heute haben wir wieder einige neue interessante Themen für euch parat. Die Schüler*innen des Gymnasiums in Oberasbach waren für euch unterwegs und führten eine Umfrage zum Thema “Klimawandel” durch. Außerdem klärt euch Jonas über Quokkas auf. Zudem haben wir als dieswöchigen Musiktipp der Woche die Sängerin Vagabon dabei und zu guter Letzt war der Markus für euch im Kino und hat eine Kritik zu dem Film “Die Känguru-Chroniken” verfasst.

 

Reportage: Klimawandel

Es ist bereits seit einigen Jahren viel von dem Klimawandel in den Medien zu hören. Aus diesem Grund haben sich Jannis, Max, Noah, Philip und Simon, von dem Gymnasium in Oberasbach, auf den Weg in die Innenstadt gemacht um Passant*innen über ihre endgültige Meinung zu dem Klimawandel zu befragen.

 

Musiktipp der Woche: Vagabon – Water Me Down

Vagabon heißt eigentlich Laetitia Tamko. Sie war schon als Vorband für Julien Baker und Courtney Barnett auf der Bühne. In den Anfängen ihrer Karriere postete sie ihre ersten Songs auf BandCamp und erlangte dadurch ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Mittlerweile veröffentlichte sie schon zwei Alben und wird von Musikkritikern für ihren Einfallsreichtum bei ihren Songs gelobt. Sie ist nicht nur Sängerin und Gitarristin, sondern spielt auch Synthesizer und Perkussion. Hier ist eine kleine Hörprobe.

Beitrag: Quokkas:

Passend zu der dieswöchigen Kinokritik zu der Verfilmung der Känguru-Chroniken, von Markus, hat Jonas  einen Beitrag zu Kängurus erarbeitet. Wenn man an Kängurus denkt, hat man meistens ein Bild von einem zwei Meter großen Riesen auf zwei Pfoten im Kopf. Dies gehört aber nur zu der Familie der Kängurus und zwar zu den Roten Riesenkängurus. Heute dreht sich aber alles um die kleineren Brüder/Schwestern der Riesenkängurus und zwar den Quokkas. Jonas beschreibt sie als eine Mischung aus Koala und Känguru, welche zudem auch noch sehr niedlich sein sollen. Sie leben hauptsächlich im Südwesten Australiens und auf kleineren Inseln wie z.B. Bald Island und Rottnest Island. Da wir euch nicht alles vorwegnehmen wollen solltet ihr einschalten. Hier unten gibt es schon einmal einen kleinen Vorgeschmack.

Quokka, Setonix Brachyurus, Australia

Filmkritik: Känguru-Chroniken

Marc-Uwe Kling, ein Kabarettist und Autor, ist durch seine Quadrologie über einen Kleinkünstler und einem kommunistischen Känguru, im deutschsprachigen Raum berühmt geworden. Die Bücher sind sehr Humorvoll und dabei gleichzeitig sehr gesellschaftskritisch geschrieben. Auch mit seiner Stimme hat er durch die Hörfassung seiner Bücher, welche alle von ihm selbst vorgelesen werden, einen hohen Grad an Bekanntheit erlangt. Nach den Hörbüchern folgt nun ein Kinofilm. Wie der so ist und ob es sich überhaupt für euch lohnt den Film anzuschauen, erfahrt ihr in der Sendung von Markus. Also einschalten.

Aufgabenverteilung:

Moderation: Jonas und Matze

Technik: Marc und Connor

Musik: Lili

Website: Gabriel

Musik:

Papa Roch – Dead Cell

Timbaland feat. Keri Hilson und d.o. – Way I Are

Culcha Candela – Move It

Adele – Skyfall

Vagabon – Water Me Down

The Wombats – Your Body Is A Weapon

Katy Perry feat. Kayne West – E-T.

Eminem – Not Afraid

Maroon 5 – One More Night

Cro – Einmal um die Welt

Madonna – Girl Gone Wild

Lianne Le Havas – Green & Gold

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 09. – 15. März 2020

Funkenflug vom 02. März 2020 bis 08. März 2020

Hello again liebe*r Funkenflieger*innen,

es gibt eine neue spannende Sendung auf die Ohren. Mit dabei ist ein Interview mit der Politbande, außerdem ganz fangfrisch mit dabei, der neue Song “Fun” vom regensburger Künstler Telquist und eine Umfrage zum Thema Freundschaft. Nicht nur Freunde im Leben sind wichtig, sondern auch ___________.  Die Lösung des Worträstels haben die Kinder der Michael-Ende-Schule für euch. Außerdem hat Connor eine Vielzahl von Spielen getestet und davon seine Top 3 bewertet.

Ihr kennt das sicher alle! Ihr lauft genervt durch die Innenstadt um noch schnell was zu erledingen und das letzte was ihr wollt, ist von jemanden auf ein Thema angesprochen zu werden. Schlimmer gehts nur noch wenn der/ die gegenüber noch ein Mikrofon vors Gesicht hält und das ganze noch aufnimmt. Genau das hat sich … auch gedacht und wollte von euch wissen was Freunschaft denjenigen bedeuted.

Der Solokünstler Telquist hat frisch einen neuen Song  veröffentlicht. Er veröffentliche 2017 sein Debütalbum “Strawberry Fields”. Wer ihn live erleben möchte, hat am 25. 3. im Club Stereo die Chance dazu.

 

Die Politbande ist ein Verein von jungen Engagierten-Menschen aus Nürnberg, welche sich für soziokulturelle Freiräume, der Partizipation und Nachhaltigkeit einsetzten, um eine ökologische, zukunftsorientierte und sozial gerechte Kommunalpolitik durchzusetzen. Falls noch weitere Fragen offen stehen könnt ihr hier noch einmal alles nachlesen.

Die Schule geht wieder los und was macht man im Informatikunterricht am liebsten? Natürlich Browsergames spielen. Connor hat einige getestet und die Spiele die er in seine top 3 aufgenommen hat sind, Pixel-Paintball 2, Murder und Stick RPG. Falls ihr wissen wollt, wovon die Spiele handeln und welches letztendlich den ersten Platz gemacht hat, hört in die Senudung rein.


Jobverteilung:

Moderation: Benni, Markus

Technik: Jonas, Willi

Musik: Katharina

Website: Gabriel


Musik:

Royal Republic – Boomerang

Sarah Connor – Vincent

Ed Sheeran feat. Eminem & 50cent – Remember The Name

JBO – Mach Noch Ein Auf

Judah & The Lion – Alright Frick It

Michael Schulte – All I Need

Seiler & Speer – Herr Inspektor

Charmless I – Cold Queen Killer

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 02. März 2020 bis 08. März 2020

Funkenflug 24.02.2020 bis 01.03.2020

Moin Moin liebe Funkenflieger*innen,

die von euch heiß erwartete dieswöchige Sendung behandelt die aktuellen Themen der Kommunalwahlen, und darunter wird auch über Umwelt und Kultur diskutiert. Um die Meinung der am meisten betroffenen Generation zu hören wurden einige junge Politiker*innen dazu in der Talkshow der Polaris Jugendsendung befragt. Hört also mal rein, damit ihr nichts verpasst.

 

Bildergebnis für wahl politik                     Bildergebnis für wahl politik

Erst einmal, was sind Kommunalwahlen überhaupt? Oder wer wird da überhaupt gewählt? Und vorallem warum? Das sind die Fragen, die sich die meisten von euch stellen werden. Kommunalwahlen finden, wie schon im Namen, in einer Kommune statt und im Falle von Nürnberg wird dabei ein*e Oberbürgermeister*in und das Gremium des Stadtrats gewählt. Zur Wahl stehen Kandidat*innen der meisten Parteien wie zum Beispiel der SPD, CSU, Grüne, Linke aber auch von kleinen Parteien wie die Politbande. Aber auch die AfD hat Kandidat*innen zur Wahl aufgestellt. Wenn ihr also schon wahlberechtigt seid, solltet ihr wählen gehen, damit auch eure Meinung vertreten werden kann und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden können, um den Planeten und die Menschen mit ihren Grundrechten zu schützen.

Unsere Funkenflieger*innen waren für euch unterwegs und haben mal gefragt, wie wichtig es den Leuten eigentlich ist, wählen zu gehen und was sie von Wahlen ab 16 halten.
Wenn ihr die Ergebnisse dieser Umfragen hören wollt, dann schaltet zu unserer Sendung ein.

Offen bleibt immernoch die Frage, wen man überhaupt wählen sollte. Dazu haben Myrjam und Benjamin die Jungen Politiker*innen Paul Artzen (Grüne), Daniel Frank (CSU), Linda Reinke (SPD) und Titus Schüller (Linke) über die Mietsituation in Nürnberg, eine Autofreie Innenstadt und zum Thema Umgestaltung oder/und Renovierung der Kongresshalle gestellt. Dazu hier die ganze Sendung auf Youtube.

 

Das klingt ganz schön spannend und aufwendig. Die Moderatorin Myrjam wurde von unserer Funkenfliegerin Lena gefragt, wie die Vorberietung und die Durchführung der Talkshow mit den Politiker*innen so war.
Für Interressierte von euch gibt es die Polaris Sendung auf Youtube zu finden.

 

Musiktipp der Woche:    Meute – What else is there?

Meute besteht aus elf hamburger Musikern, die hauptsächlich mit Trompete, Posaune und co. Technomusik covern. Die Band wurde 2015 vom Trompeter Thomas Burhorn gegründet. Man erkennt sie an den roten Marschkapellen-Uniformen und sie sorgen immer für gute Stimmung. Dieses Jahr bringen sie wieder ein neues Album heraus. In unserem Musiktipp in der Sendung erfahrt ihr mehr über sie. Hier vorab schonmal der Song.

Playlist der Woche:

Malik Harris – Home
Emma Steinhakken – Never Forgiven
Revolverheld – Mit dir chilln
Twenty One Pilots – Stressed Out
Meute – What else is there?
Sia & David Guetta – Titanium
Flo Rida ft. Kesha – Right Round
Rita Ora – How we do
Alok & Hugel ft. Amber Van Day – I don´t wanna talk
Blumentopf – Blues
Alok , Felix Jaehn & the Vamps – All the Lies

______________________________________________________________

Danke an:

Musik: Gabriel & Katharina
Technik: Leti & Wiki
Moderation: Willi & Jonas
Website: Matze

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug 24.02.2020 bis 01.03.2020

Funkenflug vom 17. bis 23. Februar 2020

Moin Servus Moin und herzliches halli-hallo zu eurer Lieblingsjugendsendung, dem Funkenflug!

Diese Woche erwarten euch jede Menge an Informationen und Unterhaltung rund ums Thema Bio, denn unsere Funkenflieger haben für euch die BioFach besucht. Hier könnt ihr alles über unsere neugierigen Reporter*innen auf ihrer suche nach dem besten Käse erfahren, also einschalten lohnt sich.

Bildergebnis für bioBildergebnis für bio

Wenn man über dieses Thema nachdenkt, stellt sich einigen die Frage:

“was ist eigentlich Bio?”

Bio ist mehr als ein Siegel oder eine Zertifizierung: Bio steht für Qualität und Überzeugung – für den verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen der Natur. Die BioFach ist der Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für Bio-Lebensmittel und den Bio-Markt teilen, sich kennenlernen und austauschen – und das schon seit 1990. So argumentiert zumindest die Biofach selbst. Wir haben uns auf den Weg zu der BioFach gemacht um selbst herauszufinden wie Bio eigentlich schmeckt. Mit einer kleinen Umfrage hat sich unser Reporterteam auch bei euch umgehört, worauf ihr beim Einkauf achtet, denn  schließlich ist ja nicht jedes Produkt gleich ein Bioprodukt.

Eröffnet wurde die Biofach letzte Woche Mittwoch von Jane Goodall,  eine UN-Friedenbotschafterin, der die Natur sehr am Herzen liegt. Sie hat im Regenwald eine sehr lange Zeit verbracht und will den Regenwald schützen so gut wie sie es kann. Sie ist eine Umweltaktivistin seid über 40 Jahren, sie gründete Ende der 70er Jahre ein Institut, das sich für den Schutz und Lebensräume der Schimpansen einsetzt und sich der ökologischen Bildung widmet. Sie war ein Ehrengast auf der  Biofach, weil sie sich für die Umwelt einsetzt und BioLebensmittel damit in Verbindung gebracht werden. Sie hat nicht nur ein Appell zur Erhaltung der Natur und Arten an der Eröffnung gesendet, sondern auch in der Pressekonferenz vorab.

Die Funkenflieger Jonas und Leti sind Riesige Käsefans, und mit dieser Vorliebe haben sie sich unter dem schutz des San Lucio auf den Weg gemacht um den besten Käse der Messe zu finden. Nach unzähligen Intensiven momenten für die Geschmacksnerven haben sich unsere Geschmacksprofis aber dennoch nicht auf einen gemeinsamen Sieger festgelegt. Denn schließlich hat ja jeder sein eigenes Lieblingsessen. Aber eines ist trozdem festzustellen und das ist dass Bio-Käse einfach besser schmeckt als die herkömmliche Variante aus dem Supermarkt.

Es gabt aber nicht nur Milchprodukte auf der BioFach sondern auch unzählige weitere Lebensmittel, und die Liste ist wirklich von A-Z mit mehr als 12500 Pordukten aus allen Kategorien des Alltags. Also auch Dessert wie etwa Eis, und das muss folglich auch probiert werden. Tim, Wiki und Gabriel haben sich daraufhin eine Spannungsreche Eisolympiade geliefert, denn es ist eine echte Leistung soviel Nachtisch zu verdrücken wie unsere Funkenflieger hier. Wer das Wettessen gewonnen hat erfahrt ihr in unserer Sendung.

Neben dem Thema Biofach haben wir natürlich auch einen Musiktipp der Woche 😉 Hier ist schon mal der Song, wenn ihr aber mehr über das Duo The Day wissen wollt, schaltet doch ein!

 

PLAYLIST:

Adele – Skyfall
Kummer – Wie viel ist dein Outfit wert?
Alt-J – Breezeblocks
Moop Mama – Party der Versager
Tenderfoot – The Day
Twenty one Pilots – Heathens
Alligatoah – Meine Hoe
Lilly Among Clouds – Surprise
Jimmy Hendrix – All along the Watchtower
AnnenMayKantereit – Ich geh heut nicht mehr Tanzen

Moderation: Jonas und Markus

Technik: Adam und Katja

Musik: Willi

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 17. bis 23. Februar 2020

Funkenflug vom 10. bis 16. Februar 2020

Moin liebe Funkenflug-Fans,

ihr habt es geschafft und seid wieder bei eurem Lieblingsjugendradiomagazin dem Funkenflug.

Diese Woche ist vollgepackt mit ganz viel Musik und jeder Menge Tierischen Spaß. Einschalten lohnt sich! Schließlich heißt es nicht umsonst…

“Radio ist Kino im Kopf.” (Carmen Thomas)

… und dafür müsst ihr nicht mal Eintritt zahlen und euch mit teuren Popcorn und Getränken versorgen! Mit den wichtigsten Facts versorgen wir euch!

Auch in dieser Woche haben wir im Funkenflug wieder einen Musik-Tipp der Woche herausgesucht.

1LIVE Krone 2016 – 1700 – Roter Teppich – AnnenMayKantereit

Dazu besuchen wir Köln in Nordreinwestfahlen. Vier Freunde haben sich dort 2011 zusammengeschlossen und die Band AnnenMayKantereit gegründet. Die Musik der Truppe kann man gut und gerne als Pop-Rock beschreiben. Ein großes Markenzeichen der Band, fast alle Songs sind auf Deutsch gesungen und die markante, raue Stimme des Sängers Henning May begeistert die Fans jedes Mal aufs Neue. Der fast nicht korrekt auszusprechende Bandname AnnenMayKantereit setzt sich übrigens aus den Familiennamen der drei Gründungsmitglieder zusammen. Los ging es für die Jungs ganz einfach als Straßenmusiker in Köln. Mittlerweile sind sie richtig erfolgreich und spielen vor ausverkauften Konzerthallen. Zwei Echos 2017 und viele weitere Nominierungen und Auszeichnungen haben sie bislang eingespielt. Wem all dies noch nicht viel sagt, die Songs “Pocahontas”, “Barfuß am Klavier” und “Oft gefragt” kennt ihr bestimmt.

Wenn ihr jetzt Bock bekommen habt die Band Live in Action zu erleben, habt ihr am 29. Februar in der Arena Nürnberger Versicherung die Gelegenheit dazu. Aber beeilt euch die Tickets sind super schnell ausverkauft. Damit ihr nicht erst groß suchen müsst. HIER gehts zu den Tickets. Auf Tour mit dabei ist auch ihr neuer Song “Ausgehen”.

Damit die Vorfreude in euch schon einmal richtig ansteigen kann, hört ihr in der Sendung ihren neuesten Song “Ausgehen”. Das Musikvideo im Insta-Format, dass passender Weise in den Alltag der Jungs intergriert wurde, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

 

Unsere Funkenfliegerin Leti und der Funkenflieger Jonas sind super große Tierliebhaber. Wenn es nach den beiden gehen könnte, würden in ihrem Zu Hause Harpyien (Greifvogelart), rote Panders oder Tapiere wohnen. Doch so viel Platz wie im Tiergarten Nürnberg haben sie natürlich nicht. Da müssen sich die beiden mit Katze und Hund begnügen.

Bei uns in Nürnberg hat der Tiergarten mittlerweile schon seit Mai 1939 seine Pforten am Schmausenbuck geöffnet. Jahr für Jahr strömmen viele Tier-Fans in den Zoo um ihrem Lieblingstier über die Schulter zu schauen. Auf über 65 Hektar gibt es 312 Tierarten (Stand 2018) und insgesamt 5.208 Tiere (Stand 2018) zu sehen. Wir denken als “normaler Besucher” wart ihr dort sicherlich schon das ein oder andere Mal. Doch wie schaut es mit einem Blick hinter die Kulissen aus, sozusagen mit den Augen eines Tierpflegers? …Neben einem heiß begehrten Praktikumsplatz habt ihr bei “Besuch beim Lieblingstier” die Gelegenheit dazu. Ihr könnt euch dabei zwischen Eisbär, Seelöwe, Nashorn und vielen Weiteren entscheiden. Gemeinsam mit einem Tierpfleger lernt ihr die Tiere so hautnah kennen und lieben.

Leti und Jonas haben sich das Nashorn sowie die Totenkopfäffchen rausgesucht. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie es sich Pippi Langstrumpf gefühlt haben muss ein Totenkopfäffchen auf der Schulter zu haben, ein Panzernashorn zur streicheln oder echte Insider-Infos aus dem Tiergarten zu erfahren, die nur die wenigsten kennen, dann hört ihr all dies diese Woche bei uns im Funkenflug.

Noch mehr Infos zum Projekt “mein Besuch beim Lieblingstier” des Nürnberger Tiergartens lest ihr HIER.

Für alle die die Reportage leider verpasst haben, kein Stress. Ihr könnt sie natürlich jederzeit online nachhören. Unsere Soundcloud-Seite findet ihr


Die Playlist der Woche:

  1. Absolute Beginner – Füchse
  2. Artic Monkeys – Do I Wanna Know
  3. Annenmaykantereit – Ausgehen
  4. Glass Animals – Life Itself
  5. Baha Men – Who Let the Dogs Out
  6. Thees Uhlmann – Zugvögel
  7. Jupiter Jones – Probiers mal mit Gemütlichkeit
  8. Olli Schulz – Theme from Komissar Ärmchen
  9. Of Monsters and Men – Dirty Paws
  10. Laing – Mücken nerven Leute

Das Team der Sendung:

Moderation: Lilli und Lucas
Technik: Leti und Gabriel
Website: Jonas
Musik: Willi

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 10. bis 16. Februar 2020

Funkenflug vom 03. bis 09. Februar 2020

Halli-hallöchen und schön das ihr euch reingeklickt habt. Von Musik bis zu spannenden Gesprächen mit dem Studiogast, hier findet ihr alles rund um die Sendung.

Das erste Thema der Sendung steht schon in den Startlöchern. Es geht um …trommelwirbel…  ein FabLab.

Ein FabLab ist eine offene Werkstatt, in der jede/r die Möglichkeit hat, mit Geräten zu arbeiten, die man als “normalo” im Alltag nicht benutzen kann. Von 3D-Druckern über Lasercutter bis zu Stickmaschinen, dort gibt es fast alles was das DIY-Herz begehrt. In FabLabs gibt es auch verschiedene Workshops. Wir haben Markus mit einem Mikro ausgestattet und auf die Reise geschickt. Was genau dabei rausgekommen ist und was er selbst hergestellt hat, hört ihr in der Sendung.

Hier findet ihr die Angebote des Nürnberger FabLab´s.

Nun kommen wir zu unserem Musiktipp der Woche. Diesmal kommt er von Fynn Kliemann. Er ist durch seinen YouTube Channel berühmt geworden. Dort hat er anfangs Handwerkervideos hochgeladen. 2018 hat er dann seinen ersten Song veröffentlicht. Kurz darauf folgte auch sein erstes Album “Nie”. Das ist dann auch direkt durch die Decke geschossen. Nun will er nachlegen, mit einem zweitem Album, genauer gesagt mit “Pop”. Den ersten musikalischen Leckerbissen stellen wir euch in unserer Sendung vor. Der Song heißt “1 Minute”.

 

Außerdem hatten wir in dieser Ausgabe einen Gast zu Besuch. Arne Marenda hat sich mit in unser gemütliches Studio gekuschelt. Bei der Gelegenheit hat er uns ziemlich viel über rechte Codes erklärt. Ein rechter Code, den wahrscheinlich jeder von euch kennt ist das Hakenkreuz, welches allerdings verboten ist, oder die 88. Die 8 steht für die achte Stelle im Alphabet, also das H. 88 heißt also HH, was widerrum für Heil Hitler steht. Es gibt auch noch andere rechte Codes wie z.B. den in Deutschland verbotenen Hitlergruß.

Desweiteren klären wir die Frage, ob man Rechtsextremmissmus anhand von Kleidung erkennen kann.  Er erzählt auch wie die Skinhead-Bewegung nach Deutschland kam und was eigentlich ein Nazi ist.

“Und was ist, wenn ich eine/n Rechtsextreme/n in meinem Umfeld hab? Wie geh ich mit ihm/ ihr um?”                                                                                                                                   Diese Frage  haben wir auch geklärt. Tipps im Umgang und weitere nützliche Infos hört ihr in der Sendung.

Weil wir das Gespräch mit dem Arne so großartig finden, hört ihr in der Sendung eine verkürzte Version, für unseren neuen “Funkenflug uncut” – Podcast findet ihr das komplette Gespräch auch im Netz auf unserem Soundcloud-Kanal.

 

 


Team der Woche

Moderation: Connor und Gabriel
Technik: Lucas und Jonas
Musik: Marc
Website: Letitia


Playlist der Woche

 

  1. Everthing is Everything von Phoenix
  2. Toothbrush von Wax
  3. harder better faster stronger von Daft Punk
  4. Kids von MGMT
  5. 1 Minute von Fynn Kliemann
  6. Bologna von Wanda
  7. Phantom von Justice
  8. Paper planes von M.I.A.
  9. By the way von den Red hot chilli peppers
  10. Gravel Pit von Wu-Tang Clan
  11. Safari von Blumentopf
  12. Celebrate von DJ Khalid

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 03. bis 09. Februar 2020

Funkenflug #1198 vom 27.01.2020 bis 02.02.2020

Hallihallo!

Es gibt wieder eine neue Sendung des Funkenflugs mit neuen, spannenden Beiträgen.

Es heißt: “Mindesten haltbar bis und nicht sicherlich tödlich ab” – Denn nicht jedes Lebensmittel ist nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum schlecht.

Nach diesem Prinzip verfahren nicht nur Leute, die Lebensmitteln aus der Tonne retten, also Containern. Sondern auch Foodsaver wie die Studiogäste Johanna und Clemens. Sie sammeln von unterschiedlichen Supermärkten oder Bäckereien noch genießbare Lebensmittel und verteilen sie weiter. Im Interview erzählen sie nicht nur warum sie Foodsaver geworden sind, sondern auch mit welchen Herausforderungen sie zu kämpfen haben.  Wenn ihr mehr erfahren wollt, hört einfach in unsere Sendung rein.

Natürlich bekommt ihr von uns die Seite von Foodsharing verlinkt.

Und hier könnt ihr erfahren, ob eure Lebensmittel noch genießbar sind.

Der dieswöchige Musiktipp hat die libanesische Dream-Band Podcasts kreiert. Das Lied Fossilized ist aus ihrem zweiten Album.Das Trio hat sich vor sieben Jahren zusammengefunden und seitdem drei EP´s und ein Album veröffentlicht. Allerdings haben sie mit der traditionellen Musik Libanons nicht viel am Hut und orientieren sich eher an britische Vorbilder wie the cure oder my bloody. Musikalisch gibt es einen leicht verwaschenen und sphärischen Indierock mit Elementen von Dream Pop, Shoegaz,  Sixties-Beats und Darkwave. Mittlerweile haben sie international Erfolg und sind am 18. März 2020 in Nürnberg und zwar im Muz Club.

 

„Travel far enough and you meet yourself.“ ~ David Mitchell

Aber man muss nicht gleich in den nächsten Flieger steigen und nach Goa oder Jamaika reisen, um zu sich selbst zu finden. Die Bevölkerung auf der anderen Seite unserer Erdkugel machen ja das gleiche und die reisen nach Europa. Warum sollten wir als Europäer*innen nicht auch Europa erkunden?

Klar könnte man auch mit dem Auto reisen, aber wenn man selbst am Steuer sitzt hat man kaum die Möglichkeit die Natur zu genießen. Besser geht das mit dem Zug!

Seit 1972 besteht die Möglichkeit ein Interrailticket zu erwerben und kreuz und quer mit der Bahn durch Europa zu reisen. Was ist aber wenn man als Schüler*in nach dem Abi oder Ausbildung klamm bei Kasse ist?

Das hat sich auch die Europäische Union gedacht und die Initiative Discover-EU ins leben gerufen. Wer genau 18 Jahre alt ist, kann ein Ticket gewinnen. Ziel des Ganzen ist es den jungen Leuten ihre Heimat näher zu bringen, verschiedene Kulturen kennen zu lernen und somit Vorurteile abzubauen.  Ab 2021 bis 2027 wird das Programm ausgeweitet, das heißt in diesem Zeitraum werden von der Europäischen Union 700 Millionen € für 1,5 Millionen Europäer*innen zur Verfügung gestellt. Allerdings muss dieser Plan von den Mitgliedstaaten bewilligt werden. Besonders junge Leute für die das Reisen alleine schwierig ist, bekommen Unterstützung in der Form eines Blindenhundes oder das Übernehmen der Reisekosten eines Assistenten. Ehemalige Reisende sollen als “Botschafter” von ihren Erlebnissen berichten über Social Media oder in Vorträgen an ihren Schulen.

Unsere Kollegin Katja hat eines dieser begehrten Tickets gewonnen und hat uns mit auf ihre kleine Tour durch Europa  genommen. Was sie alles dabei erlebt hat und wie sie mit einem schmalen Geldbeutel genächtigt hat, das erfahrt ihr bei uns in der Sendung!

Wer jetzt aber nicht warten kann, der kann sich bis dahin ja auf der Seite Discover-EU von der Europäischen Union für ein Ticket bewerben. Dort erhaltet ihr auch alle nötigen Infos und Teilnahmebedingungen.

So das war es mit der diesigen Sendung, bis zum nächsten mal.

Team der Woche:

Jonas und Gabi haben euch am Mikro durch die Sendung geführt. Um die Technik haben sich Leti und Willi gekümmert. Die Playlist hat für euch der Marc ausgesucht und diese Website wurde von Lili geschrieben.

Playlist der Stunde:

Seed – dickes b

L.A. Salami – Jean is gone

H-Block – Countdoccon to Insanity

Kanye West feat. Chris Martin – Homecoming

Postcards – Fossilized

Gorillaz – Dare

Bilderbuch – Maschine

Alt-J – Breezeblocks

Katie Melua – Shy boy

Paul Kalkbrenner – Aaron

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1198 vom 27.01.2020 bis 02.02.2020

Funkenflug vom 20. bis zum 26. Januar 2020

Huhu, Hallo und herzlich Willkommen zur 1197sten Folge Funkenflug!

Heute in der Sendung dreht es sich zum einen um Musik und wir reden mit der Band “Black Sea Dahu”, dem Pianisten und Komponisten Martin Kohlstedt und der Band “The Trouble Notes”. auf der anderen Seite reden wir über den Wachstumwandel, und es gibt natürlich wieder coole Musik.

 

Der Name der Schweizer Folkband “Black Sea Dahu” zusammengesetzt aus Vera, Janine und Simon geht so langsam um die Welt. Jetzt, nach dem Release ihres Debütalbums         “White Creatures” sind sie ein ganzes Stück berühmter geworden. Sie überzeugen uns mit atmosphärischen Folksongs nicht nur dank Janine Cathreins vielschichtiger, dunkler Stimme, sondern auch dank der erstaunlichen Reife in Ausdruck und Gestaltung ihrer Songs. Basti hat mal mit ihnen gesprochen und konnte einige interessante Infos über das Bandleben, die Songtexte und die Band im allgemeinen sammeln.

 

 

Der Komponist, Musiker, Pianist und Produzent Martin Kohlstedt hat es schon relativ weit gebracht. Als Kind besuchte er mit 13 Jahren bereits die Musikschule in Leinefelde und machte mit 18 seinen Klavieroberstufenabschluss. Danach lies er sich in Richtung Klassik, Jazz und weitere Musikrichtungen und Spezialisierungen ausbilden, gründete später die Musikproduktionsfirma “Mamaro”. Heute macht er Musik und arbeitet überwiegend mit akustischen Klavieren als auch elektronischen Elementen, Beats und dem Fender Rhodes Piano. Mariann hat mit ihm über die Wahl seiner Musikrichtung und seine Karriere gesprochen.

Im Kuppelsaal in Hannover und im Gewandhaus in Leipzig können wir dieses Jahr am 8. und 9. Februar Martin Kohlstedt zusammen mit dem GewandhausChor , oder auf seiner Solo Tour u.a in Nürnberg im Neuen Museum am 14. Februar lauschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle reden heutzutage vom Wachstum der Menschheit. Aber einige Forscher sagen das wäre Unsinn.  Sie haben sich im Netzwerk Wachstumswende organisiert. Nico hat mit    Dr. Harald Clementa aus Regensburg darüber gesprochen, und aufgeklärt, was der Wachstumswandel ist, warum wir uns die Menschheit nicht ohne ihn vorstellen können, und ob wir ihn überhaupt brauchen, und inwiefern das mit der Umwelt und mit unserer persönlichkeit zu tun hat.

 

Die Trouble Notes, die eine Mischung aus Irischer und Schottischer Musik spielen, kommen zum teil aus New York, England und Deutschland. In Berlin lernten sie sich kennen, und machen seitdem zusammen Musik. dabei vermischen sich nicht nur ihre Kulturen sondern auch ihre einzigartigen Stile. Wie das ganze klingt, seht ihr hier.

 

 

 

Team der Woche:

– Moderation: Vicki & Gabriel

– Technik: Jonas

– Website: Camillo

– Musik: Katja

 

Musik der Woche:

– Faber – Die Tram ist Leer

– Lizzo – Juice

– Black Sea dahu – Rhizome

– Kakkmaddafakka – Young You

– Telquist – Trash Talk

– Martin Kohlstedt – TAR

– Laing – Du bist dir nicht mehr sicher

– LaBrassBanda – Autobahn

– Polica – Wandering Star

– Trouble Notes – Grand Masquerade

– Freundeskreis – tabula Rasa Pt.2

– Olli Schulz – So muss es beginnen

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 20. bis zum 26. Januar 2020