Funkenflug 24.02.2020 bis 01.03.2020

Moin Moin liebe Funkenflieger*innen,

die von euch heiß erwartete dieswöchige Sendung behandelt die aktuellen Themen der Kommunalwahlen, und darunter wird auch über Umwelt und Kultur diskutiert. Um die Meinung der am meisten betroffenen Generation zu hören wurden einige junge Politiker*innen dazu in der Talkshow der Polaris Jugendsendung befragt. Hört also mal rein, damit ihr nichts verpasst.

 

Bildergebnis für wahl politik                     Bildergebnis für wahl politik

Erst einmal, was sind Kommunalwahlen überhaupt? Oder wer wird da überhaupt gewählt? Und vorallem warum? Das sind die Fragen, die sich die meisten von euch stellen werden. Kommunalwahlen finden, wie schon im Namen, in einer Kommune statt und im Falle von Nürnberg wird dabei ein*e Oberbürgermeister*in und das Gremium des Stadtrats gewählt. Zur Wahl stehen Kandidat*innen der meisten Parteien wie zum Beispiel der SPD, CSU, Grüne, Linke aber auch von kleinen Parteien wie die Politbande. Aber auch die AfD hat Kandidat*innen zur Wahl aufgestellt. Wenn ihr also schon wahlberechtigt seid, solltet ihr wählen gehen, damit auch eure Meinung vertreten werden kann und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden können, um den Planeten und die Menschen mit ihren Grundrechten zu schützen.

Unsere Funkenflieger*innen waren für euch unterwegs und haben mal gefragt, wie wichtig es den Leuten eigentlich ist, wählen zu gehen und was sie von Wahlen ab 16 halten.
Wenn ihr die Ergebnisse dieser Umfragen hören wollt, dann schaltet zu unserer Sendung ein.

Offen bleibt immernoch die Frage, wen man überhaupt wählen sollte. Dazu haben Myrjam und Benjamin die Jungen Politiker*innen Paul Artzen (Grüne), Daniel Frank (CSU), Linda Reinke (SPD) und Titus Schüller (Linke) über die Mietsituation in Nürnberg, eine Autofreie Innenstadt und zum Thema Umgestaltung oder/und Renovierung der Kongresshalle gestellt. Dazu hier die ganze Sendung auf Youtube.

 

Das klingt ganz schön spannend und aufwendig. Die Moderatorin Myrjam wurde von unserer Funkenfliegerin Lena gefragt, wie die Vorberietung und die Durchführung der Talkshow mit den Politiker*innen so war.
Für Interressierte von euch gibt es die Polaris Sendung auf Youtube zu finden.

 

Musiktipp der Woche:    Meute – What else is there?

Meute besteht aus elf hamburger Musikern, die hauptsächlich mit Trompete, Posaune und co. Technomusik covern. Die Band wurde 2015 vom Trompeter Thomas Burhorn gegründet. Man erkennt sie an den roten Marschkapellen-Uniformen und sie sorgen immer für gute Stimmung. Dieses Jahr bringen sie wieder ein neues Album heraus. In unserem Musiktipp in der Sendung erfahrt ihr mehr über sie. Hier vorab schonmal der Song.

Playlist der Woche:

Malik Harris – Home
Emma Steinhakken – Never Forgiven
Revolverheld – Mit dir chilln
Twenty One Pilots – Stressed Out
Meute – What else is there?
Sia & David Guetta – Titanium
Flo Rida ft. Kesha – Right Round
Rita Ora – How we do
Alok & Hugel ft. Amber Van Day – I don´t wanna talk
Blumentopf – Blues
Alok , Felix Jaehn & the Vamps – All the Lies

______________________________________________________________

Danke an:

Musik: Gabriel & Katharina
Technik: Leti & Wiki
Moderation: Willi & Jonas
Website: Matze

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Funkenflug vom 17. bis 23. Februar 2020

Moin Servus Moin und herzliches halli-hallo zu eurer Lieblingsjugendsendung, dem Funkenflug!

Diese Woche erwarten euch jede Menge an Informationen und Unterhaltung rund ums Thema Bio, denn unsere Funkenflieger haben für euch die BioFach besucht. Hier könnt ihr alles über unsere neugierigen Reporter*innen auf ihrer suche nach dem besten Käse erfahren, also einschalten lohnt sich.

Bildergebnis für bioBildergebnis für bio

Wenn man über dieses Thema nachdenkt, stellt sich einigen die Frage:

“was ist eigentlich Bio?”

Bio ist mehr als ein Siegel oder eine Zertifizierung: Bio steht für Qualität und Überzeugung – für den verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen der Natur. Die BioFach ist der Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für Bio-Lebensmittel und den Bio-Markt teilen, sich kennenlernen und austauschen – und das schon seit 1990. So argumentiert zumindest die Biofach selbst. Wir haben uns auf den Weg zu der BioFach gemacht um selbst herauszufinden wie Bio eigentlich schmeckt. Mit einer kleinen Umfrage hat sich unser Reporterteam auch bei euch umgehört, worauf ihr beim Einkauf achtet, denn  schließlich ist ja nicht jedes Produkt gleich ein Bioprodukt.

Eröffnet wurde die Biofach letzte Woche Mittwoch von Jane Goodall,  eine UN-Friedenbotschafterin, der die Natur sehr am Herzen liegt. Sie hat im Regenwald eine sehr lange Zeit verbracht und will den Regenwald schützen so gut wie sie es kann. Sie ist eine Umweltaktivistin seid über 40 Jahren, sie gründete Ende der 70er Jahre ein Institut, das sich für den Schutz und Lebensräume der Schimpansen einsetzt und sich der ökologischen Bildung widmet. Sie war ein Ehrengast auf der  Biofach, weil sie sich für die Umwelt einsetzt und BioLebensmittel damit in Verbindung gebracht werden. Sie hat nicht nur ein Appell zur Erhaltung der Natur und Arten an der Eröffnung gesendet, sondern auch in der Pressekonferenz vorab.

Die Funkenflieger Jonas und Leti sind Riesige Käsefans, und mit dieser Vorliebe haben sie sich unter dem schutz des San Lucio auf den Weg gemacht um den besten Käse der Messe zu finden. Nach unzähligen Intensiven momenten für die Geschmacksnerven haben sich unsere Geschmacksprofis aber dennoch nicht auf einen gemeinsamen Sieger festgelegt. Denn schließlich hat ja jeder sein eigenes Lieblingsessen. Aber eines ist trozdem festzustellen und das ist dass Bio-Käse einfach besser schmeckt als die herkömmliche Variante aus dem Supermarkt.

Es gabt aber nicht nur Milchprodukte auf der BioFach sondern auch unzählige weitere Lebensmittel, und die Liste ist wirklich von A-Z mit mehr als 12500 Pordukten aus allen Kategorien des Alltags. Also auch Dessert wie etwa Eis, und das muss folglich auch probiert werden. Tim, Wiki und Gabriel haben sich daraufhin eine Spannungsreche Eisolympiade geliefert, denn es ist eine echte Leistung soviel Nachtisch zu verdrücken wie unsere Funkenflieger hier. Wer das Wettessen gewonnen hat erfahrt ihr in unserer Sendung.

Neben dem Thema Biofach haben wir natürlich auch einen Musiktipp der Woche 😉 Hier ist schon mal der Song, wenn ihr aber mehr über das Duo The Day wissen wollt, schaltet doch ein!

 

PLAYLIST:

Adele – Skyfall
Kummer – Wie viel ist dein Outfit wert?
Alt-J – Breezeblocks
Moop Mama – Party der Versager
Tenderfoot – The Day
Twenty one Pilots – Heathens
Alligatoah – Meine Hoe
Lilly Among Clouds – Surprise
Jimmy Hendrix – All along the Watchtower
AnnenMayKantereit – Ich geh heut nicht mehr Tanzen

Moderation: Jonas und Markus

Technik: Adam und Katja

Musik: Willi

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 17. bis 23. Februar 2020

Funkenflug vom 10. bis 16. Februar 2020

Moin liebe Funkenflug-Fans,

ihr habt es geschafft und seid wieder bei eurem Lieblingsjugendradiomagazin dem Funkenflug.

Diese Woche ist vollgepackt mit ganz viel Musik und jeder Menge Tierischen Spaß. Einschalten lohnt sich! Schließlich heißt es nicht umsonst…

“Radio ist Kino im Kopf.” (Carmen Thomas)

… und dafür müsst ihr nicht mal Eintritt zahlen und euch mit teuren Popcorn und Getränken versorgen! Mit den wichtigsten Facts versorgen wir euch!

Auch in dieser Woche haben wir im Funkenflug wieder einen Musik-Tipp der Woche herausgesucht.

1LIVE Krone 2016 – 1700 – Roter Teppich – AnnenMayKantereit

Dazu besuchen wir Köln in Nordreinwestfahlen. Vier Freunde haben sich dort 2011 zusammengeschlossen und die Band AnnenMayKantereit gegründet. Die Musik der Truppe kann man gut und gerne als Pop-Rock beschreiben. Ein großes Markenzeichen der Band, fast alle Songs sind auf Deutsch gesungen und die markante, raue Stimme des Sängers Henning May begeistert die Fans jedes Mal aufs Neue. Der fast nicht korrekt auszusprechende Bandname AnnenMayKantereit setzt sich übrigens aus den Familiennamen der drei Gründungsmitglieder zusammen. Los ging es für die Jungs ganz einfach als Straßenmusiker in Köln. Mittlerweile sind sie richtig erfolgreich und spielen vor ausverkauften Konzerthallen. Zwei Echos 2017 und viele weitere Nominierungen und Auszeichnungen haben sie bislang eingespielt. Wem all dies noch nicht viel sagt, die Songs “Pocahontas”, “Barfuß am Klavier” und “Oft gefragt” kennt ihr bestimmt.

Wenn ihr jetzt Bock bekommen habt die Band Live in Action zu erleben, habt ihr am 29. Februar in der Arena Nürnberger Versicherung die Gelegenheit dazu. Aber beeilt euch die Tickets sind super schnell ausverkauft. Damit ihr nicht erst groß suchen müsst. HIER gehts zu den Tickets. Auf Tour mit dabei ist auch ihr neuer Song “Ausgehen”.

Damit die Vorfreude in euch schon einmal richtig ansteigen kann, hört ihr in der Sendung ihren neuesten Song “Ausgehen”. Das Musikvideo im Insta-Format, dass passender Weise in den Alltag der Jungs intergriert wurde, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

 

Unsere Funkenfliegerin Leti und der Funkenflieger Jonas sind super große Tierliebhaber. Wenn es nach den beiden gehen könnte, würden in ihrem Zu Hause Harpyien (Greifvogelart), rote Panders oder Tapiere wohnen. Doch so viel Platz wie im Tiergarten Nürnberg haben sie natürlich nicht. Da müssen sich die beiden mit Katze und Hund begnügen.

Bei uns in Nürnberg hat der Tiergarten mittlerweile schon seit Mai 1939 seine Pforten am Schmausenbuck geöffnet. Jahr für Jahr strömmen viele Tier-Fans in den Zoo um ihrem Lieblingstier über die Schulter zu schauen. Auf über 65 Hektar gibt es 312 Tierarten (Stand 2018) und insgesamt 5.208 Tiere (Stand 2018) zu sehen. Wir denken als “normaler Besucher” wart ihr dort sicherlich schon das ein oder andere Mal. Doch wie schaut es mit einem Blick hinter die Kulissen aus, sozusagen mit den Augen eines Tierpflegers? …Neben einem heiß begehrten Praktikumsplatz habt ihr bei “Besuch beim Lieblingstier” die Gelegenheit dazu. Ihr könnt euch dabei zwischen Eisbär, Seelöwe, Nashorn und vielen Weiteren entscheiden. Gemeinsam mit einem Tierpfleger lernt ihr die Tiere so hautnah kennen und lieben.

Leti und Jonas haben sich das Nashorn sowie die Totenkopfäffchen rausgesucht. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie es sich Pippi Langstrumpf gefühlt haben muss ein Totenkopfäffchen auf der Schulter zu haben, ein Panzernashorn zur streicheln oder echte Insider-Infos aus dem Tiergarten zu erfahren, die nur die wenigsten kennen, dann hört ihr all dies diese Woche bei uns im Funkenflug.

Noch mehr Infos zum Projekt “mein Besuch beim Lieblingstier” des Nürnberger Tiergartens lest ihr HIER.

Für alle die die Reportage leider verpasst haben, kein Stress. Ihr könnt sie natürlich jederzeit online nachhören. Unsere Soundcloud-Seite findet ihr


Die Playlist der Woche:

  1. Absolute Beginner – Füchse
  2. Artic Monkeys – Do I Wanna Know
  3. Annenmaykantereit – Ausgehen
  4. Glass Animals – Life Itself
  5. Baha Men – Who Let the Dogs Out
  6. Thees Uhlmann – Zugvögel
  7. Jupiter Jones – Probiers mal mit Gemütlichkeit
  8. Olli Schulz – Theme from Komissar Ärmchen
  9. Of Monsters and Men – Dirty Paws
  10. Laing – Mücken nerven Leute

Das Team der Sendung:

Moderation: Lilli und Lucas
Technik: Leti und Gabriel
Website: Jonas
Musik: Willi

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 10. bis 16. Februar 2020

Funkenflug vom 03. bis 09. Februar 2020

Halli-hallöchen und schön das ihr euch reingeklickt habt. Von Musik bis zu spannenden Gesprächen mit dem Studiogast, hier findet ihr alles rund um die Sendung.

Das erste Thema der Sendung steht schon in den Startlöchern. Es geht um …trommelwirbel…  ein FabLab.

Ein FabLab ist eine offene Werkstatt, in der jede/r die Möglichkeit hat, mit Geräten zu arbeiten, die man als “normalo” im Alltag nicht benutzen kann. Von 3D-Druckern über Lasercutter bis zu Stickmaschinen, dort gibt es fast alles was das DIY-Herz begehrt. In FabLabs gibt es auch verschiedene Workshops. Wir haben Markus mit einem Mikro ausgestattet und auf die Reise geschickt. Was genau dabei rausgekommen ist und was er selbst hergestellt hat, hört ihr in der Sendung.

Hier findet ihr die Angebote des Nürnberger FabLab´s.

Nun kommen wir zu unserem Musiktipp der Woche. Diesmal kommt er von Fynn Kliemann. Er ist durch seinen YouTube Channel berühmt geworden. Dort hat er anfangs Handwerkervideos hochgeladen. 2018 hat er dann seinen ersten Song veröffentlicht. Kurz darauf folgte auch sein erstes Album “Nie”. Das ist dann auch direkt durch die Decke geschossen. Nun will er nachlegen, mit einem zweitem Album, genauer gesagt mit “Pop”. Den ersten musikalischen Leckerbissen stellen wir euch in unserer Sendung vor. Der Song heißt “1 Minute”.

 

Außerdem hatten wir in dieser Ausgabe einen Gast zu Besuch. Arne Marenda hat sich mit in unser gemütliches Studio gekuschelt. Bei der Gelegenheit hat er uns ziemlich viel über rechte Codes erklärt. Ein rechter Code, den wahrscheinlich jeder von euch kennt ist das Hakenkreuz, welches allerdings verboten ist, oder die 88. Die 8 steht für die achte Stelle im Alphabet, also das H. 88 heißt also HH, was widerrum für Heil Hitler steht. Es gibt auch noch andere rechte Codes wie z.B. den in Deutschland verbotenen Hitlergruß.

Desweiteren klären wir die Frage, ob man Rechtsextremmissmus anhand von Kleidung erkennen kann.  Er erzählt auch wie die Skinhead-Bewegung nach Deutschland kam und was eigentlich ein Nazi ist.

“Und was ist, wenn ich eine/n Rechtsextreme/n in meinem Umfeld hab? Wie geh ich mit ihm/ ihr um?”                                                                                                                                   Diese Frage  haben wir auch geklärt. Tipps im Umgang und weitere nützliche Infos hört ihr in der Sendung.

Weil wir das Gespräch mit dem Arne so großartig finden, hört ihr in der Sendung eine verkürzte Version, für unseren neuen “Funkenflug uncut” – Podcast findet ihr das komplette Gespräch auch im Netz auf unserem Soundcloud-Kanal.

 

 


Team der Woche

Moderation: Connor und Gabriel
Technik: Lucas und Jonas
Musik: Marc
Website: Letitia


Playlist der Woche

 

  1. Everthing is Everything von Phoenix
  2. Toothbrush von Wax
  3. harder better faster stronger von Daft Punk
  4. Kids von MGMT
  5. 1 Minute von Fynn Kliemann
  6. Bologna von Wanda
  7. Phantom von Justice
  8. Paper planes von M.I.A.
  9. By the way von den Red hot chilli peppers
  10. Gravel Pit von Wu-Tang Clan
  11. Safari von Blumentopf
  12. Celebrate von DJ Khalid

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 03. bis 09. Februar 2020

Funkenflug #1198 vom 27.01.2020 bis 02.02.2020

Hallihallo!

Es gibt wieder eine neue Sendung des Funkenflugs mit neuen, spannenden Beiträgen.

Es heißt: “Mindesten haltbar bis und nicht sicherlich tödlich ab” – Denn nicht jedes Lebensmittel ist nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum schlecht.

Nach diesem Prinzip verfahren nicht nur Leute, die Lebensmitteln aus der Tonne retten, also Containern. Sondern auch Foodsaver wie die Studiogäste Johanna und Clemens. Sie sammeln von unterschiedlichen Supermärkten oder Bäckereien noch genießbare Lebensmittel und verteilen sie weiter. Im Interview erzählen sie nicht nur warum sie Foodsaver geworden sind, sondern auch mit welchen Herausforderungen sie zu kämpfen haben.  Wenn ihr mehr erfahren wollt, hört einfach in unsere Sendung rein.

Natürlich bekommt ihr von uns die Seite von Foodsharing verlinkt.

Und hier könnt ihr erfahren, ob eure Lebensmittel noch genießbar sind.

Der dieswöchige Musiktipp hat die libanesische Dream-Band Podcasts kreiert. Das Lied Fossilized ist aus ihrem zweiten Album.Das Trio hat sich vor sieben Jahren zusammengefunden und seitdem drei EP´s und ein Album veröffentlicht. Allerdings haben sie mit der traditionellen Musik Libanons nicht viel am Hut und orientieren sich eher an britische Vorbilder wie the cure oder my bloody. Musikalisch gibt es einen leicht verwaschenen und sphärischen Indierock mit Elementen von Dream Pop, Shoegaz,  Sixties-Beats und Darkwave. Mittlerweile haben sie international Erfolg und sind am 18. März 2020 in Nürnberg und zwar im Muz Club.

 

„Travel far enough and you meet yourself.“ ~ David Mitchell

Aber man muss nicht gleich in den nächsten Flieger steigen und nach Goa oder Jamaika reisen, um zu sich selbst zu finden. Die Bevölkerung auf der anderen Seite unserer Erdkugel machen ja das gleiche und die reisen nach Europa. Warum sollten wir als Europäer*innen nicht auch Europa erkunden?

Klar könnte man auch mit dem Auto reisen, aber wenn man selbst am Steuer sitzt hat man kaum die Möglichkeit die Natur zu genießen. Besser geht das mit dem Zug!

Seit 1972 besteht die Möglichkeit ein Interrailticket zu erwerben und kreuz und quer mit der Bahn durch Europa zu reisen. Was ist aber wenn man als Schüler*in nach dem Abi oder Ausbildung klamm bei Kasse ist?

Das hat sich auch die Europäische Union gedacht und die Initiative Discover-EU ins leben gerufen. Wer genau 18 Jahre alt ist, kann ein Ticket gewinnen. Ziel des Ganzen ist es den jungen Leuten ihre Heimat näher zu bringen, verschiedene Kulturen kennen zu lernen und somit Vorurteile abzubauen.  Ab 2021 bis 2027 wird das Programm ausgeweitet, das heißt in diesem Zeitraum werden von der Europäischen Union 700 Millionen € für 1,5 Millionen Europäer*innen zur Verfügung gestellt. Allerdings muss dieser Plan von den Mitgliedstaaten bewilligt werden. Besonders junge Leute für die das Reisen alleine schwierig ist, bekommen Unterstützung in der Form eines Blindenhundes oder das Übernehmen der Reisekosten eines Assistenten. Ehemalige Reisende sollen als “Botschafter” von ihren Erlebnissen berichten über Social Media oder in Vorträgen an ihren Schulen.

Unsere Kollegin Katja hat eines dieser begehrten Tickets gewonnen und hat uns mit auf ihre kleine Tour durch Europa  genommen. Was sie alles dabei erlebt hat und wie sie mit einem schmalen Geldbeutel genächtigt hat, das erfahrt ihr bei uns in der Sendung!

Wer jetzt aber nicht warten kann, der kann sich bis dahin ja auf der Seite Discover-EU von der Europäischen Union für ein Ticket bewerben. Dort erhaltet ihr auch alle nötigen Infos und Teilnahmebedingungen.

So das war es mit der diesigen Sendung, bis zum nächsten mal.

Team der Woche:

Jonas und Gabi haben euch am Mikro durch die Sendung geführt. Um die Technik haben sich Leti und Willi gekümmert. Die Playlist hat für euch der Marc ausgesucht und diese Website wurde von Lili geschrieben.

Playlist der Stunde:

Seed – dickes b

L.A. Salami – Jean is gone

H-Block – Countdoccon to Insanity

Kanye West feat. Chris Martin – Homecoming

Postcards – Fossilized

Gorillaz – Dare

Bilderbuch – Maschine

Alt-J – Breezeblocks

Katie Melua – Shy boy

Paul Kalkbrenner – Aaron

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug #1198 vom 27.01.2020 bis 02.02.2020

Funkenflug vom 20. bis zum 26. Januar 2020

Huhu, Hallo und herzlich Willkommen zur 1197sten Folge Funkenflug!

Heute in der Sendung dreht es sich zum einen um Musik und wir reden mit der Band “Black Sea Dahu”, dem Pianisten und Komponisten Martin Kohlstedt und der Band “The Trouble Notes”. auf der anderen Seite reden wir über den Wachstumwandel, und es gibt natürlich wieder coole Musik.

 

Der Name der Schweizer Folkband “Black Sea Dahu” zusammengesetzt aus Vera, Janine und Simon geht so langsam um die Welt. Jetzt, nach dem Release ihres Debütalbums         “White Creatures” sind sie ein ganzes Stück berühmter geworden. Sie überzeugen uns mit atmosphärischen Folksongs nicht nur dank Janine Cathreins vielschichtiger, dunkler Stimme, sondern auch dank der erstaunlichen Reife in Ausdruck und Gestaltung ihrer Songs. Basti hat mal mit ihnen gesprochen und konnte einige interessante Infos über das Bandleben, die Songtexte und die Band im allgemeinen sammeln.

 

 

Der Komponist, Musiker, Pianist und Produzent Martin Kohlstedt hat es schon relativ weit gebracht. Als Kind besuchte er mit 13 Jahren bereits die Musikschule in Leinefelde und machte mit 18 seinen Klavieroberstufenabschluss. Danach lies er sich in Richtung Klassik, Jazz und weitere Musikrichtungen und Spezialisierungen ausbilden, gründete später die Musikproduktionsfirma “Mamaro”. Heute macht er Musik und arbeitet überwiegend mit akustischen Klavieren als auch elektronischen Elementen, Beats und dem Fender Rhodes Piano. Mariann hat mit ihm über die Wahl seiner Musikrichtung und seine Karriere gesprochen.

Im Kuppelsaal in Hannover und im Gewandhaus in Leipzig können wir dieses Jahr am 8. und 9. Februar Martin Kohlstedt zusammen mit dem GewandhausChor , oder auf seiner Solo Tour u.a in Nürnberg im Neuen Museum am 14. Februar lauschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle reden heutzutage vom Wachstum der Menschheit. Aber einige Forscher sagen das wäre Unsinn.  Sie haben sich im Netzwerk Wachstumswende organisiert. Nico hat mit    Dr. Harald Clementa aus Regensburg darüber gesprochen, und aufgeklärt, was der Wachstumswandel ist, warum wir uns die Menschheit nicht ohne ihn vorstellen können, und ob wir ihn überhaupt brauchen, und inwiefern das mit der Umwelt und mit unserer persönlichkeit zu tun hat.

 

Die Trouble Notes, die eine Mischung aus Irischer und Schottischer Musik spielen, kommen zum teil aus New York, England und Deutschland. In Berlin lernten sie sich kennen, und machen seitdem zusammen Musik. dabei vermischen sich nicht nur ihre Kulturen sondern auch ihre einzigartigen Stile. Wie das ganze klingt, seht ihr hier.

 

 

 

Team der Woche:

– Moderation: Vicki & Gabriel

– Technik: Jonas

– Website: Camillo

– Musik: Katja

 

Musik der Woche:

– Faber – Die Tram ist Leer

– Lizzo – Juice

– Black Sea dahu – Rhizome

– Kakkmaddafakka – Young You

– Telquist – Trash Talk

– Martin Kohlstedt – TAR

– Laing – Du bist dir nicht mehr sicher

– LaBrassBanda – Autobahn

– Polica – Wandering Star

– Trouble Notes – Grand Masquerade

– Freundeskreis – tabula Rasa Pt.2

– Olli Schulz – So muss es beginnen

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 20. bis zum 26. Januar 2020

Funkenflug

Hallo ihr lieben FunkenflughörerInnen,

bei dieser Sendung haben wir, Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg, uns mit dem Thema Widerstand beschäftigt. Unter Widerstand kann grundsätzlich verstanden werden, dass sich jemand gegen Personen oder Rahmenbedingungen auflehnt.

Wir haben uns vier verschiedene Interpretationen von Widerstand angeschaut.

Facebook, Instagram, Twitter und co. kennt wohl jeder von euch. Seit Jahren ist die Gesprächskultur auf diesen Plattformen immer wieder Thema, vor allem wenn es um “Hate Speech”, sogenannte Hassreden als Kommentare geht. Häufige Inhalte sind Vorurteile, Stereotype und Diskriminierung. Genauer mit dem Thema Hate Speech haben sich Nadine und Marike beschäftigt. Falls ihr euch für Strategien gegen Hate Speech interessiert schaut doch mal hier http://www.bpb.de/252408/strategien-gegen-hate-speech.

Vor 101 Jahren am 15. Januar wurde die Revolutionärin Rosa Luxemburg ermordet. Ihren Namen kennt ihr vielleicht auch von einigen Straßen oder öffentlichen Plätzen. Aber wer war Rosa Luxemburg eigentlich und was hat sie gemacht? Sie war eine der wichtigsten Vertreterinnen des demokratischen Sozialismus. Im Jahr 1914 wurde Rosa Luxemburg aufgrund ihrer Reden gegen den Krieg inhaftiert. Die vier Jahre in Haft hielten sie nicht davon ab, weiterhin politisch aktiv zu sein.  Janique und Chiara haben unsere Radiosendung mit einem Beitrag zu Rosa Luxemburg bereichert.

Gibt es auch heutzutage noch junge Rebellen und Rebellinnen? In dem Beitrag von Lisa und Bianca geht es darum herauszufinden, ob Jugendliche in Nürnberg heute noch Widerstand leisten. Themen, die die Jugendlichen beschäftigen sind unter anderem Klimaschutz, Diskriminierung, Rechtsruck und Plastikmüll. Aber auch die jugendliche Rebellion der älteren Generation wird unter die Lupe genommen.

Wider den Verstand – die Rebellion gegen den gesunden Menschenverstand. Die letzte Form von Widerstand, die in unserer Sendung von Max und Ellen behandelt wird, setzt sich satirisch mit drei ausgesuchten Verschwörungstheorien auseinander. Eine dieser Theorien handelt von Reptiloiden. Hier ist die Rede von außerirdischen Echsenwesen, die uns alle beherrschen wollen. Wo wir gerade bei Weltherrschaft sind, es gibt noch die Eisnazis in Neuschwabenland. Aber wem das alles zu verrückt ist, hier eine wichtige Information: Bielefeld soll tatsächlich nicht existieren.

 

Moderation: Lisa + Nadine

Musik: Marike + Janique

Technik: Chiara + Ellen

Website: Max + Bianca

 

Musikliste:

Moop Mama – Bullenwägen

Zaz – on ira

Aloe Blacc – Green Lights

The Kooks – She moves in her own way

Yeah Yeah Yeahs – Mysteries

AnnenMayKantereit – Nicht Nichts

alt-J – Every Other Freckle

Akua Naru – The Ride

Rise Against – Blood to Bleed

Pupkulies & Rebecca – Velha Chiquinha

Hund am Strand – Neues Lied

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug

Funkenflug vom 6. bis 12. Januar 2020

Hallo zusammen,

liebe Grüße von eurem Gastredaktionsteam aus der EvHN! Wir haben für euch eine Sendung gestaltet und hier noch einmal für euch zusammengetragen, als Zusammenfassung und zum weiter lesen.

Jahresrückblick 2019

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen. Trotzdem wollen wir noch einmal einen letzten Blick auf das Jahr 2019 werfen. Neben einigen wichtigen Ereignissen, wie dem Niederbrennen der Kathedrale Notre- Dame in Frankreich, der immer größer werdenden Klimabewegung durch Fridays for Future und der wachsenden Popularität der AfD interessiert uns aber auch, wie euer 2019 so war. Für viele Menschen schien das Jahr 2019, laut unserer Interviews, recht gut gelaufen zu sein. Wir hoffen, dass ihr alle einen guten Start in das Jahr 2020 hattet und es viele wunderbare Ereignisse mit sich bringt.

E Sports

E – Sports wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund als reguläre Sportart abgelehnt. Das haben wir zum Anlass genommen, euch und weitere Passanten auf der Straße über diese Entscheidung zu befragen. Die Antworten waren vielseitig, hier deshalb ein kurzer Überblick über die Fakten und die Entscheidung des Sportbundes:

Das Interesse an Esport wächst seit Jahren rasant, Turniere werden immer größer und international immer vernetzter. Das Sponsering von Teams und einzelnen Spielern wird ein immer größeres Thema. Sport und E Sport nähern sich also immer weiter an. Warum also nicht gleichsetzen?

Der DOSB lehnt diesen Antrag ab, weil viele Spiele gewisse Darstellungen von Gewalt zeigen, die sportliche Betätigung nicht ersichtlich ist und gerade bei Sologames das Teamplay auf der Strecke bleibt.

Die Redaktion geht allerdings davon aus, dass hier noch kein Punkt gesetzt werden kann. Wir können also gespannt bleiben.

Die Vesperkirche

Blick in die Vesperkirche

Blick in die Vesperkirche Foto verlinkt von https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/ab-sonntag-ist-die-vesperkirche-fur-jedermann-geoffnet-1.4919467?isAmp=true Fotograf: Roland Fengler

Die Vesperkirche öffnet ab dem 12.01.2020 ihre Türen für alle Interessierten und Hungrigen. Wir haben darüber ein Telefoninterview geführt, hier kommen weitere Informationen für euch. Die Gustav – Adolf – Gedächtniskirche bietet im Kirchenraum durch Tische und Sitzgruppen eine Art „Pop – Up – Restaurant“. Dazu kann jeder – wirklich jeder – kommen!

Für einen Euro gibt es eine warme Mahlzeit und viele Zusatzangebote wie Seelsorge, Beratung oder einen Friseur.

Gestemmt wird die Vesperkirche von knapp 500 Ehrenamtlichen, die in der Zeitspanne vom 12.01.2020 bis 22.02.2020 einiges an Essen an den Mann und an die Frau bringen. Unter anderem 13.000 Stück Kuchen und 24.000 warme Mittagessen.

Du bist neugierig geworden? Dann gibt es hier für dich noch einen Link:

http://vesperkirche-nuernberg.de/

Social Media

Instagram, Facebook, Whatsapp & Co. sind heutzutage wirklich jedem ein Begriff und kaum mehr wegzudenken aus unserer Gesellschaft. Die weltweite Anzahl der Social Media-Nutzer ist mit Beginn 2019 auf fast 3,5 Milliarden gewachsen. Dies macht ca. 45% der Weltbevölkerung aus. Ein stetig wachsender Trend, der auch in Zukunft nicht aufzuhalten sein wird.
Die Meinungen gehen beim Thema Social Media weit auseinander. Ob nun Social Media, oder eher A-Social Media, viele Menschen stehen dem Thema positiv gegenüber, es gibt aber auch viele, die das skeptisch betrachten.
Wir sind für euch auf die Straßen gegangen um mal eure Meinung zu diesem Thema zu hören.

Letzter Wunsch

Egal ob für Filme oder Bücher, das Thema Weltuntergang wird immer wieder aufgegriffen.
Sowohl in Büchern wie der Bibel als auch in neueren Filmen wie beispielsweise „2012“ wird das Ende der Welt prophezeit. Die letzte ernst genommene Prophezeiung kam aus dem Maya-Kalender, der den Weltuntergang für den 21.12.2012 vorhersagte. Diese Botschaft beschäftigte monatelang die Medien und die Bevölkerung. Wir haben uns mit dem Thema beschäftigt und die Passanten in der Nürnberger Innenstadt befragt, was Sie an Ihrem letzten Tag auf der Erde machen würden, wenn es keine Regeln gäbe, die sie einschränken. Dabei sind einige sehr interessante und zum Teil auch lustige Antworten herausgekommen.

Setlist

George Harrison – Got my mind set on you

Ed Sheeran – Shape of you

Rudimental – These Days

Ebow – Punani Power

Imagine Dragons – Warriors

Le temps est bon – bon entendeur

Bad Religion – American Jesus

Linkin Park – Paper Cut

Hazel the Nut – Party Song

Big Time Rush – BTR

The Notwist – Consequence

Impressum:

Wir sind allesamt Studenten der Evangelischen Hochschule in Nürnberg und haben im Rahmen von “Kultur – Ästetik – Medien” eine Radioshow gemacht. Jeder hat einen Beitrag produziert, in der finalen Produktion hatten wir folgende Aufgaben:

Musikredaktion: Jakob, Johanna, Lea & Serena

Moderation: Anna, Ezra & Theresa

Schnitt: Amelie & Lea

Aufnahme: Alexia, Annika, Daniel & Simon

Website: Anna-Lena, Dalila, Hannes & Yvonne

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug vom 6. bis 12. Januar 2020

Funkenflug Sendung 1194 vom 16. – 22. Dezember

Hallo liebe Funkenflughörer/-innen und willkommen zu einer neuen Woche mit dem Funkenflug.

In der heutigen Sendung haben wir wieder einen Musiktipp der Woche. Für die dieswöchige Sendung haben wir zwei Reportagen für euch. Zum einen hat der Basti bei dem Theater Salz+Pfeffer zwei Puppenspieler interviewt, Wiki einen Beitrag zu der polnischen Charity-Organisation “WOSP” vorbereitet. Außerdem hat Lucas eine Reportage zu dem diesjährigen KinderFilmFestival(KiFiFe) vorbereitet. Des weiteren hat sich Lucas, zusammen mit Ardian, für euch den neuen Kinofilm “Jumanji 2” angeschaut. Ob er euch den Film empfehlen kann und wie viele Funken er dem Film gibt, erfahrt ihr unten.

Reportage – KiFiFe

Filmfestivals gibt es auf der ganzen Welt. Zu den größten Filmfestivals gehören wohl das aus Cannes und das berliner Filmfestival. Einen roten Teppich, journaisten und gute Filme gibt es aber nicht nur dort, sondern auch jährlich eine Nummer kleiner in Erlangen. Es handelt sich dabei um das KinderFilmFestival, welches Anfangs Dezember drei Tage lang in Erlangen lief. Lucas hat sich für euch nicht nur die Bühne angeschaut, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Musiktip der Woche – Sudan Archives

Bei unserem dieswöchigen Musiktipp handelt es sich um die Interpretin “Sudan Archives”. Ihr eigentlicher Name lautet Brittney Denise Parks und sie ist in Ohio, USA geboren worden. 2017 veröffentliche sie ihre Debüt EP “Sudan Archives”. Ihre Musik ist eine Mischung aus sudanesischer Streichmusik, amerikanischem R&B und experimenteller elektronischer Musik. Bisher veröffentlichte sie zwei EPs, zwei Singles und ein Album, welches den Namen “Athena” trägt, und erst letzten Monat released wurde.

Beitrag – WOSP

Seit einigen Jahren gibt es in Polen eine sehr bekannte Charity-Organisation, welche “WIELKA ORKIESTRA ŚWIĄTECZNEJ POMOCY”, kurz WOSP heißt. Auf Deutsch heißt es so viel wie “das große Orchester der Weihnachtshilfe”. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit halten sie eine Spendenaktion ab, dessen Höhepunkt immer der zweite Sonntag im Januar darstellt. Diese Organisation hat ganz viele Freiwillige, welche Auktionen veranstalten und die Einnahmen and WOSP geben. Jedes Jahr wählt die Organisation eine andere Abteilung in Krankenhäusern aus und spendet die Einnahmen an die ausgewählten Abteilungen in ganz Polen. Dieses Jahr gehen die Spenden an die Kinderabteilungen oder um genauer zu sein, an Kinder, deren Eltern nicht das nötige Geld haben einer Krankenkasse beizutreten. Als Dankeschön veranstalten sie im Sommer das sogenannte “Rock in Poland”, bei welchem der Eintritt kostenlos ist. Falls euer Interesse geweckt wurde und ihr mitspenden wollt, könnt ihr dies HIER machen.

Filmkritik – Jumanji 2

Bei Jumanji 2 handelt es sich um die Fortsetzung zu dem Remake des Films “Jumanji”. Mir persönlich hat der erste Teil des Spin-Offs gut gefallen. Der Nachfolger handelt von sieben Charakteren, die wie im ersten Teil, durch eine Retro-Konsole in eine andere Welt transferiert werden. Diese Welt, welche ein Role-Play-Adventure-Game darstellt, muss von den sieben Protagonist*innen gerettet werden. Bei diesem Film handelt es sich um ein Action-Fantasy-Setting. Dadurch, dass es sich bei dem Film beinahe um ein Re-Make des ersten Teils handelt, vergibt Lucas diesem Film 7/10 Funken.

Reportage – Frankenstein

Wenn man “Frankenstein” hört, denkt man zuerst an das typische Kinofilm-Setting, welches von einem “untoten” Wesen handelt, das aus Leichenteilen zusammengefügt und mit Hilfe eines starken Stromschlages von einem Forscher zum Leben erweckt wurde. In dem Puppenspiel “Frankenstein”, welches im Theater Salz+Pfeffer vorgeführt wird,will sich das “Monster” an Frankenstein, dem Wissenschaftler, rächen. Zudem erfährt man auch, dass Frankenstein das Monster erschafft, um seinen Vater, welcher Frankenstein nie große Beachtung schenkte, zu beweisen, dass er doch etwas kann. Basti geht aber nicht nur auf das Stück ein, sondern wirft auch einen Blick hinter den Vorhang und erfährt unter anderem auch, dass es sich bei den im Theater Salz+Pfeffer verwendeten Puppen nicht um Marionetten, sondern um Handspielpuppen handelt.

Musik der Woche

Papa Roach – She Loves Me Not

Anna F – DNA

Revolverheld – Spinner

Materia – Endboss

Sudan Archieves – Confessions

Philipp Dittberner & Marv – So Kann Es Weitergehen

Flume feat. London Grammar – Let You Know

B-Boys & Disko – Girls

The Franklin Electric – Made It Up In Your Head

Rita Ora – How We Do

A Tale of golden Keys – Never Know

Nelly Furtado – Promiscous

Jobs der Woche

Moderation: Connor und Lilli

Technik: Marc

Musik: Jonas

Website: Gabriel

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug Sendung 1194 vom 16. – 22. Dezember

Funkenflug Sendung 1193 vom 9. – 15. Dezember

Hallo liebe Funkenflughörer/-innen und willkommen zu einer neuen Sendung bei uns im Funkenflug.

In dieser Woche dreht sich alles um den NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Camillo hat hierfür eine neue Episode unserer Rubrik “361°” vorbereitet und informiert euch in dieser über das NSU-Netzwerk und deren Terroranschläge. Zudem hat die Bernadette für euch einen Überlebenden der Anschläge interviewt.

Was war der NSU:

Der NSU war ein rechtsextremistisches Terror-Netzwerk, welches  für 10 Morde, 43 Mordversuche, 3 Bombenanschläge und 15 Raubüberfälle verantwortlich war. Neun der Mordopfer hatten einen Migrationshintergrund. Der NSU war zwischen 2000 und 2007 aktiv. Heute ist bekannt, dass die Hauptmitglieder und Haupttäter Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe waren. Die Täter stammen aus Jena und lernten sich in einem Jugendhaus kennen in welchem sie sich auch selbst radikalisierten. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt begingen, nachdem sie von der Polizei aufgedeckt wurden, Suizid. Zschäpes Gerichtsverhandlungen hielten 5 Jahre an. Letztes Jahr kamen sie zu einem Urteil: lebenslange Haft.

“Ich bin Halt nichts wert als Mensch”/ Beitrag von Bernadette Rauscher:

Bernadette berichtet in ihrem zweiteiligen Beitrag über die Taten des NSU und hat sich mit Mehmet O. getroffen und diesen interviewt. Am 23. Juni 1999 fand Mehmet O. in seiner eigenen Bar eine vermeintliche Taschenlampe, welche sich als Rohrbombe herausstellte. Die NSU plante ihn durch einen Anschlag zu töten, doch er überlebte. Mehmet berichtet wie es ihm nach dem Anschlagsversuch erging und von seinem Versuch in einer anderen Stadt ein neues Leben aufzubauen. Zudem erzählt er wie er die Prozesse und die Zusammenarbeit mit der Polizei wahrgenommen hat.

Wie ihr nun sicher bemerkt habt, haben wir diese Woche ein sehr ernstes und wichtiges Thema. Auch deswegen gewann Bernadette mit diesem Beitrag einen Preis beim Hört Hört Hörwettbewerb .

Musik:

Kraftklub – Hand In Hand

Passenger – Let Her Go

Milow – Ayo Technology

Jorja Smith & Stomrzy – Let Me Down

Birdy – People Help The People

Twenty One Pilots – Heathens

Tom Walker – Leave A Light On

Amy McDonald – This Is The Life

Lilly Among Clouds – Surprise

Die Ärzte – Schrei Nach Liebe

Team der Woche:

Moderation: Letitia und Jonas

Technik: Gabriel und Mariann

Musik: Letitia

Website: Gabriel

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Funkenflug Sendung 1193 vom 9. – 15. Dezember