Funkenflug vom 01.06. bis 07.06.2020

Hallo liebe Funkenflughörer*innen,

endlich heißt es Sommer und die Pfingstferien beginnen. In manchen Bundesländern haben an dem Pfingstwochenende wieder Campingplätze geöffnet. Dort tummeln sich wahrscheinlich jetzt alle Familien und ihr seid vielleicht auch gerade dort und braucht ein wenig Abwechslung? Dann hört doch einfach mal in unsere dieswöchige Funkenflugsendung 🙂

Wenn ihr Tierfreund*innen seid, dann wird euch die Reportage über den Nürnberger Tiergarten bestimmt interessieren. Leti und Jonas hatten die Chance mal hinter die Kulissen des Zoos zu schauen. Der Nürnberger Tiergarten ist 65 Hektar groß und ist in Schmausebuck, ein Stadtviertel Nürnbergs, zu finden. Dort kann man ungefähr 300 Tierarten finden. Der Zoo besteht aus vielen Grünanlagen und bietet viele Möglichkeiten und Aktivitäten.

Natur, Tier, Nashorn, Afrika, Porträt

Leti und Jonas dürfen in die Gehege hinein, zusammen mit dem Zoopädagogen Christian Tiedemann. Er zeigt nicht nur die Gehege sondern erklärt den Besucher*innen das Leben der Tiere in der Natur und was wir als Menschen mit unserem Verhalten zu der Natur beeinflussen können. Ihr könnt also mit dabei sein, wenn Leti und Jonas zu den Nashörnern und Totenkopfäffchen gehen. Das sollte man sich also nicht entgehen lassen! Seit Anfang Mai ist der Tiergarten wieder für Besucher*innen geöffnet. Da die Besucheranzahl begrenzt ist, gibt es auf der Webseite des Tiergartens aber auch eine Zählfunktion, bei der man nachschauen kann, wie viele Besucher*innen schon im Zoo sind und wie lange die Wartezeit ist.

Auf Soundcloud findet ihr den Beitrag zum Nachhören, falls ihr es nicht rechtzeitig zur Sendung schafft.

https://soundcloud.com/jugendradiomagazin-funkenflug/funkenflug-unterwegs-reportage-aus-dem-tiergarten-nurnberg

Ob Zoos aber wirklich zum Artenschutz helfen ist kritisch zu betrachten. Die meistens Zoos, wie auch der Nürnberger Tiergarten, sprechen sich öffentlich für den Natur- und Artenschutz aus. Darunter werden nicht nur Löwen oder Giraffen geschützt, sondern auch einheimische Tiere, wie zum Beispiel Störche. Oftmals haben die Zoos auch eine Auffangstation für verletzte Tiere, welche nach Gesundung wieder freigelassen werden. Der Nürnberger Tiergarten unterstützt viele Organisationen, die sich für Tiere, die in ihrer Art als bedroht eingestuft werden, einsetzen. In Zoos können die Besucher*innen auch von Zoopädagog*innen lernen, welchen Einfluss wir als Menschen auf die Tierwelt haben; dass zum Beispiel ein Ozean mit Müll für die Tiere genau so schädlich ist wie für uns Menschen.

Trotzdem sind die Tiere “Anschauungsobjekte” für Zoobesucher*innen. Im Bundesnaturschutzgesetz steht sogar, dass der erste Zweck eines Zoos die Zurschaustellung der Tiere für die Besucher*innen ist. Die Artenerhaltung wird durch Züchtungen und durch das Wegbleiben des natürlichen Feindes gesichert. Das ist aber unnatürlich. Leider sind Zoos eben trotzdem noch ein wirtschaflich profitierendes Unternehmen, auch wenn sie sich für den Naturschutz und Artenschutz einsetzen.

Es ist wichtig, den Zoo an sich kritisch zu betrachten, da dadurch Veränderungen und Verbesserungen für die Tiere angeregt werden können 🙂

Neben dem großen Thema Zoo haben wir aber auch ganz viel Musik in der Sendung. Als dieswöchigen Musiktipp haben wir den Song “I See You” von Phoebe Bridgers für euch.

Phoebe Bridgers ist eine Sängerin aus L.A. und ist nicht nur Solo-Künstlerin. Sie ist auch durch das Trio boygenius mit Julien Baker und Lucy Dacus bekannt. Drei tolle Frauen in einer Band. Es gibt nur wenige Bands, die nur aus Frauen besteht. Die Ursache dafür kann man sehr lange diskutieren. Eine Ursache ist aber auf jeden Fall die wenige Unterstützung von Frauen-Bands. Phoebe Bridgers ist eine 25jährige Sängerin, die jetzt ihr zweites Album herausbringt. Ein Song des neuen Albums “Punisher” ist “I See You”.
Während der Corona-Zeit spielt Phoebe Bridgers live aus ihrer Wohnung, mal aus ihrem Wohnzimmer, mal aus dem Bad. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Außerdem kündigt sie eine Worldtour an. Mit ein bisschen Glück spielt sie ja vielleicht auch mal in Nürnberg.

_____________________________________________________________

Playlist der Woche:

Acht Eimer Hühnerherzen – Eisenhüttenstadt

Incubus – Our Love

Lizzo – Juice

Mine ft. Giulia Becker – Einfach So

Alt-J – Breezeblocks

Meute – What Else Is There?

Phoebe Bridgers – I See You

Fynn Kliemann – Eine Minute

Billie Eilish – Bad Guy

Tenderfoot – The Day

Kummer – Wie viel ist dein Outit wert?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Funkenflug vom 25.05. bis 31.05.2020 – auch wieder von zuhause :)

Hallo liebe Funkenflughörer*innen,

wir freuen uns, dass ihr wieder bei uns auf der Seite vorbeischaut. Das lohnt sich auch 😉
Tja, was macht ihr denn alle so in eurer Freizeit? Lesen, Zocken, Netflixen oder mit Freund*innen Abstandsspaziergänge machen. Gerade fallen ja einige Freizeimöglichkeiten weg, aber es gibt immer noch einige Dinge, die man einfach online machen kann.
Manche von euch werden da auch kreativ und beginnen Videos zu drehen oder auch Hörspiele zu schreiben. Was auch ziemlich cool ist, sind Podcasts. Die meisten Hörer*innen von Podcasts sind zwischen 18 und 34 Jahre alt in Deutschland. Also kann es ja schon sein, dass ihr schonmal davon gehört habt. Mit vielen Audio-Anbietern wie zum Beispiel Spotify, kann man verschiedenste Podcasts finden.

Eigentlich kann man über fast alles einen Podcast machen, Meinungen zu politischen Debatten, über Freundschaft oder Liebe, und so weiter. Bei uns im Funkenflug kommt das Thema oft auf. Wie mache ich meinen eigenen Podcast und was muss ich beachten? Wenn ihr das wissen wollte, dann solltet ihr einschalten!

Podcasting | ===============================================… | Flickr

In Nürnberg gibt es ja seit neuestem ein Auto-Kino. Leider kann man das nur benutzen, wenn man ein Auto hat. Die Kinos müssen zur Zeit sehr kreativ werden und sich nach draußen verlegen, um Filme zu zeigen. Hier im Funkenflug schauen wir uns aber die Kinofilme genauer an und finden für euch heraus, ob es sich lohnt, ins Kino zu gehen. Das hat auch Jonas gemacht. Das ist zwar schon eine kleine Weile her, aber es lohnt sich trotzdem, mal die Kritik zu dem vorgestellten Film anzuhören. Schließlich hilft das auch für einen abendlichen geplanten Filmabend zuhause. Jonas hat sich “Das perfekte Geheimnis” angesehen. Ein Film mit starbesetzten Rollen aus Deutschland: Frederick Lau, Elyas M’bareck, Florian David Fitz, Jella Haase, Jessica Schwarz, Karoline Herfurth und Wotan Wilke Möhring spielen die Hauptrollen. Es geht um sieben Freund*innen, die zusammen essen. Ist die Freunschaft auch so gut, dass sie alles voneinander wissen können? Diese Frage stellen sich die Freund*innen und gehen aufs Ganze. Sie stellen ihre Handys auf laut und müssen jede einzelne Nachricht den anderen offenbaren, die sie am Abend erhalten…Ob das gut ausgeht!?
Wie gut der Film gemacht ist, erfahrt ihr von Jonas in der Sendung.

 

Manche von euch können ja wieder in die Schule gehen. Für Studierende ist das noch nicht der Fall. Viele Vorlesungen finden jetzt online statt. Das ist nicht nur eine Umgewöhnung für die Studierenden, sondern auch für die Professor*innen und Dozierenden, die die Seminare und Vorlesungen halten. Wenn man studiert, ist das Studium in Abschnitte unterteilt, wie in der Schule in Halbjahre. Es gibt in den Fachhochschulen und Unis Winter- und Sommersemester. Das Sommersemester startet normalerweise im März. Wegen Corona hat sich jedoch der Start verzögert und die Studierenden und Dozierenden konnten erst am 20. April beginnen. Wie das so läuft und wie es so ist, in dieser Zeit zu studieren, erfahrt ihr hier bei uns im Funkenflug.

Christian Fuchs und Paul Middelhoff sind Reporter der Zeitung “Die Zeit”. Sie haben zusammen ein Buch verfasst, in dem es um das Netzwerk der Neuen Rechten geht. Denn immer mehr Vereine, Stiftungen und Medien haben sich in Deutschland im Hintergrund der Öffentlichkeit gebildet. Die Reporter spüren diese auf. Dafür reisen sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern in Europa. Während ihrer Reise treffen sie viele wichtige Personen aus der rechten Szene. Ein Buch, für welches die Autoren einiges auf sich nehmen mussten. Sebastian hat es gelesen und ihr könnt in der Sendung erfahren, was er dazu so denkt.

Natürlich haben wir auch wieder einen Musiktipp der Woche für euch. Diesmal wieder ein Tipp aus Nürnberg. Die Band A Tale of Golden Keys ist ist aus Nürnberg und hat am 21.5. ein neuen Song herausgebracht. Das Trio bestehend aus Hannes Neunhoeffer (Gesang, Gitarre, Klavier), Florian Dziajlo (Bass) und Jonas Hauselt (Drums) startet weiter durch. Sie spielen bei Festivals oder auch in kleinen Räumen, vielleicht erwischt ihr sie ja auch mal in Nürnberg, wenn Konzerte wieder stattfinden können. Laut Webseite könntet ihr sie am 16. Oktober in München live sehen.
Der Musiktipp ist der letzte Woche herausgekommene Song “Manic”.

 

 

______________________________________________________________

Playlist der Woche:

Arcade Fire – Everything Now

Faber – Generation YouPorn

Jamie T – Briish Intelligence

Dota- Rennrad

A Tale of Golden Keys – Manic

Seeed – Ticket

Black Sea Dahu – Rhizome

Kummer – 9010

The Vaccines – Pos Break-Up Sex

Laing – Du bist dir nicht mehr sicher

Shout out louds – Fall Hard

Provinz – Augen sind rot

Moderation: Markus und Florian

Musik und Webseite: Mariann

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Funkenflug vom 25.05. bis 31.05.2020 – auch wieder von zuhause :)

Sendung vom 18.05.20 bis zum 24.05.20

Servus liebe treue Zuhörer*innen des Funkenflugs

Freilich haben wir in der Woche eine Sendung für euch vorbereitet, die im perfekten Mix mit spannenden Beiträgen und abwechlunsgreicher Musik gefüllt wurde. Genießt wie immer die Sendung, denn hier sind ein paar spannende Hintergrundsinformationen für euch.

Egal ob Call of duty, world of warcraft, GTA oder andere Zockerspiele, Zocken gehört heutzutage zu den beliebstesten Hobbies. Dieses Hobby wird oft kritisiert. Zum Beiuspiel, dass es die Aggression fördere. Übrigens, die US-Armee wirbt damit, dass ein echter Krieg so ist wie in einem Zockerspiel. Das wollen wir lieber nicht so sehen. Dennoch hat das Zocken auch seine Vorteile und darum geht es bei dem Kollegengespräch zwischen Connor und Florian.

Vielleicht ist einigen von euch zur Zeit ein bisschen langweilig. Genau für diejenigen von euch haben wir eine Art Filmtipp der Woche für langweilige Zeiten. Nämlich einen Film, der schon mal im Kino war. Jetzt könnt ihr den FIlm bestimmt schon online finden. Die Rede ist vom ehemaligen Kinofilm “Ready Player One“, der sich bei seiner Premiere den strengen Blicken unseres Funkenfliegers und Filmliebhabers Willi stellen musste. Wer nicht mehr weiß, worum es in diesem Film geht und ob es ein sehenswerter Film ist, hört in die Sendung rein.

 

Auch in dieser Woche können wir es einfach nicht lassen, euch einen musische Künstler*in vorzustellen. Genau, wir haben wieder einen Musiktipp der Woche 🙂
Originell und ausgefallen wie immer. Diesmal Mavie Phoenix aus Österreich auf der Mission, das Thema Transgender in die Welt der Popmusik zu bringen und somit auch in die Gesellschaft. Er selbst fühlt sich als transgender. Die Karriere von Mavie Phoenix begann mit elf Jahren. Seitdem wächst der Erfolg mit jedem Album und mit jeder EP. Wahrscheinlich hat dieser Erfolg mit dem Ehrgeiz des Künstlers zu tun. Zurecht, denn wir finden, dass Mavie Phoenix großes Talent hat. Im April hat der Künstler das neue Album 12 Inches heraugebracht. Für euch haben wir das gleichnamige Lied aus dem Album als Musiktipp herausgesucht. Ihr könnt dann entscheiden, ob ihr auf das Konzert am 1.12.20 in München im Muffatwerk geht, vorraussichtlich können Konzerte bis dahin wieder stattfinden.

Dihydrogenmonoxid (kurz DHMO) – billiges Lösungsmittel oder eine unterschäzte Gefahr? Und was steckt dahinter?  DHMO ist für vieles verantwortlich, wie zum Beispiel für das Zerstören von technischen Geräten, sorgt für Verbrennungen bei einem gasförmigen Zustand, wird beim Kühlen von Atomkraftwerken benutzt und ist in jedem Lebensmittel drin. Doch wenn es so gefährlich ist, warum macht die Politik nichts dagegen? Oder hat es was damit zu tun, dass in der Wirtschaft jeder zweite Arbeitsplatz davon abhängt und dementsprechend die Lobby im Bundestag so stark ist, dass man es nicht abschaffen kann. Was also machen? Am besten erstmal den Beitrag von Lisa, Kimmy und Joshi komplett anhören, wie gefährlich DMHO wirklich ist und dann entscheiden. Kleiner Tipp benutzt ab sofort mehr als eine Quelle.

Bauchreden – die einen verdienen ihre Brötchen damit und für andere ist es ein Mysterium des scheinbar unmöglichen. Beim Bauchreden wird wie beim normalen Sprechen anfangs im Kehlkopf erzeugt. Allerdings kommt keine Luft aus dem Mund raus sondern wandert ins Zwergfell und wird zusemmanegepresst. Erst danach wird sie in dem Mund geschickt, wo der Laut vom Kehlkopf, Zunge und Zähne geformt wird ohne Lippenbewegung. Doch so einfach ist es nicht mit dem Bauchreden und weil wir es genauer wissen wollten, haben wir uns einen Experten zu uns in Studio geholt. Sascha Grammel ist Experte, was das Thema Bauchreden angeht und wurde von Niklas und Jonas zu diesem Thema befragt.

 

das Team der Woche:

Moderation: Connor und Florian

Musik: Simon

Website: Lili

Playlist der Stunde:

Dua Lipa – Physical

Kummer – 9010

Maroon 5 – Won´t go home without you

Noga Erez ft. Rousso, Reo Cragun – Views

Azealia Banks ft. Lazy Jay – 212

Twenty One Pilots – Heathens

Mavie Phoenix –  12 Inches

The Chainsmokers & Coldplay – Something just like this

Juj ft. Henning May – Vermissen

Incubus – Our Love

Holly Humerstone – Falling asleep at the wheel

David Guetta ft. Kid Cudi – Memories

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sendung vom 18.05.20 bis zum 24.05.20

Homeoffice-Edition Pt.8 Der Funkenflug vom 11.5. bis zum 17.5.2020

Hallo Lieblingshörer des Funkenflugs!

Wie immer melden wir uns wieder aus Nürnberg von Zuhause aus und präsentieren euch die Sahnehäubchen der Funkenflugsendungen des letzten Jahres.

Diese Woche geht es bei uns hauptsächlich um die Nürnberger Messe. Bei der waren unsere Redakteure und Redakteurinnen ja schon die letzten Jahre im Rahmen der BioFach zu Besuch und haben sich dort schlau gemacht.

Aber kommen wir erst einmal zur Nürnberger Messe allgemein. Die Ausstellungsfläche der Nürnberger Messe  beträgt überdacht ganze 180.000 m². Von den 50.000 m² Außenbereich ganz zu schweigen. Zusätzlich besitzt das Messegelände Räumlichkeiten für Kongresse von 15 bis 12.800 Teilnehmer*innen; dazu etliche gastronomische Bereiche. Und bei jeder Messe zieht es Tausende von Teilnehmer*innen nach Nürnberg. Die Messe bestimmt daher auch teilweise das Aufblühen von Nürnberg. Doch natürlich findet nicht nur die BioFach dort statt. Auch die iEMA, die Internationale Fachmesse Für Ideen, Erfindungen und Neuheiten findet dort statt. 

Aber zurück zur Biofach 2020. Die war auch dieses Jahr im Februar. Und wie immer waren bei der Biofach Lebensmittelprodukte der Hauptbestandteil. Insgesamt über 12.500 Produkte gab es zu sehen und natürlich auch zu probieren. Und Eines der Bioprodukte, das ziemlich häufig an Ständen zu sehen war, ist Käse. Und weil Käse sehr verschieden und geschmacklich komplett anders sein kann, hatten sich die Funkenflieger Letitia und Jonas auf eine kleine Reise in die Käsehalle begeben, um den besten Käse ausfindig zu machen. Aber weil Geschmäcker sehr verschieden sind, mögen zwar beide zu einem Ergebnis gekommen sein, was den eigenen Lieblingskäse angeht, aber schlussendlich lässt sich nur sagen, dass der gute Biokäse von der Bioalm immer besser schmeckt als der herkömmliche Käse aus dem Billigsupermarkt.

Aber wenden wir doch einmal den Blick weg von Essen, und reden noch einmal über Musik. Die macht schließlich den Hauptbestandteil des Radios aus. Und ohne Musik würde Radio auch nur halb soviel Spaß machen. Und damit sind wir auch schon beim Thema. Spaß mit Musik. Und die haben The Streets auf jeden Fall. Und zwar nicht nur beim Musik hören, sondern auch beim Musik machen.

Hinter dem Projekt steckt vor allem der Kopf Mike Skinner, der zusammen mit seinen Crew-Kollegen 2002 mit dem Album Original Pilot Material durchstartet und dem HipHop eine neue Facette gab. Skinner rappte nämich in Cockney, dem Akzent der britischen Arbeiterschicht.

Eigentlich gab das Projekt 2011 sein Ende bekannt, doch Mike Skinner konnte die Hände nicht von den Reglern und vom Mikro lassen und so ging es seit 2017 weiter und im Juli erscheint sogar ein neues Album. Wir beleuchten Mike Skinner, der für The Streets steht in der Sendung genauer und haben hier für euch das Video zum neuen Song:

 

Unsere dieswöchige Playlist:

Azealia Banks ft. Lazy Jay – 212

Lizzo – Juice

Casper – Im Ascheregen

Faouzia – Born without a heart

Maroon Five ft. Cardi B – Girls like you

The Streets – Call My Phone Thinking I’m Doning Nothering Better

Queen – Don’t Stop Me Now

Taylor Swift – You Need To Calm Down

Meute – You&Me

 

______________________________________________________________

Moderation: Jonas, Markus

Musik: Elisa

Website: Camillo

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt.8 Der Funkenflug vom 11.5. bis zum 17.5.2020

Homeoffice-Edition Pt.7 – Der Funkenflug vom 04.05 bis 10.05.2020

Auch diese Woche melden wir uns wieder von unseren heimischen Schreibtischen mit einer Sendung, in der wir euch das Beste aus den letzten Jahren Funkenflug nochmal besonders ans Ohr legen möchten.

Wie kann es eigentlich sein, dass sich Menschen die die selbe Sprache sprechen nicht verstehen? Entweder es handelt sich um ein großes Missverständnis oder die beiden sprechen einfach unterschiedliche Dialekte. Im deutschsprachigen Raum gibt es eine Menge von ihnen, geschätzt 53 Mundarten, die sich nochmal in einzelne regionale Dialekte aufteilen lassen.

Ungefähr jede*r zweite Deutsche*r sagt von sich selbst, einen Dialekt sprechen zu können. Gerade jetzt in Zeiten von Corona ist es gut vorstellbar, dass Dialekte eine kleine Renaissance erleben könnten. Und auch wir machen heute etwas, was im Radio sonst eher unüblich ist. Diese Sendung hört ihr einen klein bisschen Dialekt, außerdem haben wir mit einer Schauspielerin über Dialekte gesprochen, denn sie sollten sowas drauf haben.

 

Natürlich haben wir diese Woche auch wieder einen Musiktipp für Euch!

The Strokes hat vor fast 2 Wochen ein neues Album herausgebracht. The Strokes ist eine 5-köpfige Band, welche sich 1998 in New York gegründet hat. Die Band besteht aus dem Sänger, einem Bassisten, zwei Guitarristen und einem Schlagzeuger. Sie sind bekannt für ihr Debutalbum “Is this it” von 2001. The Strokes macht ziemlich rockige Musik, fügt aber ein paar Indi-Elemente ein, was auch in ihrem neuen Album “The abnormal” zu hören ist. Der dieswöchige Tipp ist auch von diesem Album: “The adults are talking”. In der Sendung erfaht ihr noch mehr, also hört rein 😉

 

Gerade tendieren wir wahrscheinlich alle eher dazu, ein Stubenhocker zu sein oder zum kompletten Gegenteil, also diese ganze zu Zeit nutzen, so fit wie möglich zu werden…

Wer vielleicht lieber so ein Zwischending davon mag, kann ja einfach auch mal de Musik laut aufdrehen und im Zimmer abtanzen. Tanzen ist nicht immer nur zu zweitUnsere Funkenfliegerin Wiki mag Tanzen sehr gern und kann wahrscheinlich fast alle Moves von Just Dance auswendig. Stichworte Hip Hop Tanzen - Kostenloses Bild auf PixabayEs gibt viele professionell geführte Kurse, bei denen man sich mal in verschiedensten Tanzarten ausprobieren kann. Wiki hat mal einen Tanzworkshop ausprobiert und hat praktischerweise ihr Mikro dabei gehabt. Was sie genau für einen Tanz Workshop gemacht hat und was man alles so beachten muss, um eine Choreographie hinzubekommen, erfahrt ihr bei uns in der Sendung. Vielleicht bekommt ihr ja dann auch Lust auf’s Tanzen!

 

In unserer letzten Redaktionssitzung haben wir schon die ersten Klagen über wohl einen der gefürchtetsten Umstände in diesen Zeiten gehört: Wenn alle Serien und Filme die man sehen wollte geschaut sind. Damit das Loch in welches man dann fällt nicht allzu groß wird haben wir diese Woche einen Filmtipp für euch: Jumanji 2

Für wen der Film etwas sein könnte erfahrt ihr in der Sendung bis dahin könnt ihr euch ja schon einmal den Trailer reinziehen.

 

Moderation: Jonas und Florian

Musik: Camillo

Website: Markus

 

Playlist dieser Woche:

Estelle – American Boy

David Guetta ft. Sia – She Wolf

Feist – 1234

Eminem – The real thing shady

Moop Mama – Kapuze

The Strokes – The Adults are talking

Juse Ju – TNT

Azealia Banks ft. Lazy Jay – 212

DJ Sanke – Loco Cotingo

Materia – Kids (zwei Finger an den Kopf)

Rita Ora – How to be lonely

Hundreds – Calling

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt.7 – Der Funkenflug vom 04.05 bis 10.05.2020

Homeoffice-Edition Pt.6 – Der Funkenflug geht in eine neue Runde

Ja, auch in dieser Woche erwartet euch eine neue Runde Funkenflug aus dem Homeoffice, denn auch wir dürfen immer noch nicht ins Studio … und hey, das vermissen wir sooo arg!

Aber da Jammern nix hilft, versuchen wir jede Woche aufs Neue euch eine fantastische Sendung zu basteln mit Beiträgen, die auch wir im Homeoffice produziert haben. Das ist ehrlich gesagt gar nicht so einfach, weil wir eh den ganzen Tag am Rechner verbringen, selbst Schwierigkeiten haben Themen zu finden, die mal nix mit Corona zu tun haben und Interivewpartner*innen zu finden, die die Technik zum Aufnehmen beherrschen. Jede Sendung, die ihr hört, ist auch für uns eine kleine Überraschung.

Wie aber Radio normalerweise funktioniert, erfahrt ihr in dieser Sendung, denn Florian befragt Willi nach all seinen Erfahrungen, die er in den vergangenen 6 Jahren sammeln konnte, denn so lang ist Willi nun schon beim Funkenflug… Hier der Beweis:

(Willi 2015 bei der Langen-Funkenflug-Nacht)

(Willi 2019 bei der Langen-Funkenflug-Nacht)

Außerdem sind wir mit Philipp im Gespräch. Er ist einer der Organisatoren bei den Franken Finals, die in diesem Jahr schon in die dritte Staffel gehen. Es ist DAS E-Sports-Turnier in ganz Franken. Das heißt, hier sind jede Menge Geeks unterwegs, die League Of Legends zocken und dafür am Ende auch noch Geld bekommen.
Das diesjährige Turnier wird wegen der Corona-Pandemie komplett online stattfinden, aber dafür mit keiner Minute Ladeverzögerung. Wenn ihr auch Lust habt, gemeinsam mit vier Freund*innen an den Controllern dabei zu sein, dann bewerbt euch doch einfach und ihr seid in der Vorrunde auf jeden Fall dabei. Hier geht’s zur Anmedlung.

Ein Corona-Thema haben wir dann doch, denn wir stellen euch eine Wohngruppe von Kindern vor, die psychisch und physisch beeinträchtigt sind. Katja hat dazu den Einrichtungsleiter und eine Betreuerin interviewt und zeigt mit welchen Ängsten und Einschränkungen sie zu kämpfen haben. Hört rein und ihr seht, dass die Einschränkungen für euer Leben gar nicht so schwierig sind wie ihr glaubt.

 

 

 

Musik gibt’s in dieser Sendung auch, ausgewählt und handverlesen von Jonas. Er hat auch den Musiktipp der Woche herausgesucht: Gregory Porter mit Reviavl

Den Rest der Playlist könnt ihr hier einsehen:

Shawn Mendes, Camila Cabello – Señorita

Maroon 5 – Girls Like You ft. Cardi B

Ed Sheeran – Beautiful People (feat. Khalid)

Gregory Porter – Revival

LaBrassBanda – Danzn

Trettmann feat. Jan Delay – Gottseidank

Alok, Felix Jaehn & The Vamps – All The Lies

The Fat Rat – Monody

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt.6 – Der Funkenflug geht in eine neue Runde

Homeoffice-Edition Pt.5 – Funkenflug mit Sicherheitsabstand

Wow. Hätte man uns vor einem Jahr gesagt, dass in Kalenderwoche Numero 17 schon die 5. Ausgabe des Funkenflugs hintereinander aus dem Homeoffice kommt. Naja, das hätten wir Euch nicht geglaubt. Aber – lets be honest – wenn wir Euch vor einem Jahr gesagt hätten, dass im April 2020 Leute darüber diskutieren, wer ihr Lieblingsvirologe ist…

Egal ob Team Drosten oder Team Kekulé (oder die Hipster, die auf Streeck stehen) wir sind alle im selben Boot. Mit ausreichend Sicherheitsabstand. In den USA organisiert Lady Gaga quasi Live Aid 2.0 – mit ganz viel Publikum – vor dem Fernseher. In Deutschland schlägt “One World” aber nicht so ein, wie in den Staaten. Dafür haben wir auch etwas, was die da drüben nicht haben. Den Funkenflug!

In der aktuellen Sendung gibt es nicht nur “One-World”-würdige Musik, sondern auch Themen, die Euch den Corona-Alltag verschönern. Und vielleicht sogar Euch selbst!

Ein Satz, der in letzter Zeit sehr oft fällt: Die Krise hat ja auch etwas Gutes. Das stimmt zwar nur für einen Teil der Gesellschaft, nichtsdestotrotz: Es stimmt. Wochenlang zu Hause zu sein, dass kann einen auf Gedanken bringen, die man vorher nicht hatte. Zum Beispiel: Ich fange jetzt an Sport zu machen! Oder man ist sowieso schon sportlich unterwegs, und durch Covid19 fängt man an, sich auch zu Hause mit dem Thema Fitness auseinanderzusetzen. Denn: Die Fitnessstudios Deutschlands sind geschlossen, aber the sport must go on. Funkenflieger Simon hat für Euch die besten Fitness-Tipps – für daheim. Die Apps, die er Euch empfiehlt findet ihr hier. Und hier. Und auch hier.

Und, wo wir gerade bei den Aktivitäten zu Hause sind: Klar, Sport ist eins der Hobbies, auf die man aktuell verzichten muss – zumindest im gewohnten Umfeld. Das gilt aber genauso für den Musikunterricht. Auch hier muss man kreative und neuartige Wege gehen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Paula und Elisa aus dem Funkenflugteam sind Querflötenspielerinnen. Auch ihr Unterricht findet ungewohnter Weise online statt. Wie funktioniert Musikunterricht digital? Die beiden nehmen uns mit in den digitalen Querflötenunterricht. Ein Instrument, dass oft unterschätzt wird! Glaubt ihr nicht? Dann schaut mal hier:

Die Corona-Krise hat unser Leben fest im Griff. Aber: Sie ist kein Weltuntergangsszenario. Ganz anders sieht das unter gewissen Umständen bei einem Stromausfall aus. Klar – die allermeisten regeln sich innerhalb weniger Minuten oder Stunden. Doch ein europaweiter, langfristiger Shutdown? Marc Erlsberg hat ein ganzes Buch darüber geschrieben, wie schlimm das werden könnte. Dagegen haben wir mit Corona ziemliches Glück gehabt. Doch auch mit einem geregelten Stromausfall muss man umgehen können. Wir haben Euch gefragt: was würdet ihr tun? Was sind eure Tipps zum Stromausfall?

Last but aber sowas von nicht least: Unser Musiktipp der Woche: Rita Oras neuer Song: How to be lonely. Ein Titel, in dem es eigentlich um eine Trennung geht. In Zeiten von Social Distancing und Quarantäne verknüpft man das allein sein jedoch erstmal mit – naja – ihr wisst ja womit. Geschrieben wurde der Song nicht von Rita Ora selbst, sondern von ihrem engen Freund: Lewis Capaldi, den die meisten von „Before you go“ oder „Someone you loved“ kennen. Wer genau hinhört, kann den Schotten übrigens auch auf „How to be lonely“ hören – hier singt er die Background-Vocals. Ihr hört unseren Musiktipp im aktuellen Funkenflug – wenn ihr den verpasst habt – dann aber auch hier:

Markus und Jonas sind diesmal zu zweit allein – natürlich nicht im Studio, sondern im Home-Office. Ihr hört jede Menge Tipps, Jonas besten Fahrrad-Joke – und diese Musik, handverlesen durch Elisa und Paula:

Namika– Je Ne Parle Pas Francais

John Legend – Start A Fire

Joan Jett & The Blackhearts – I Love Rock’n Roll

Bausa – Was Du Liebe Nennst

Rita Ora – How To Be Lonely

Beyoncé – If I Were A Boy

Demi Lovato feat. Stanfour– Wouldn’t Change A Thing

Beartooth – Believe

Casper – Hinterland

Pentatonix – Hey Momma / Hit The Road Jack

Adele – Skyfall

Taylor Swift – I Knew You Were Trouble

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt.5 – Funkenflug mit Sicherheitsabstand

Homeoffice-Edition Pt.4 – Funkenflug in der Kalenderwoche 16 eines sehr ausgefallenen Jahres

Hello Girls and Boys,

diese Zeit ist einfach crazy crazy crazy. Hand aufs Herz, wer von euch hat die Ausgangssperre schon durchbrochen und sich mit Freund*innen getroffen? – Wir nicht! Wir halten, wenn’s auch hart ist, durch! Wir chatten, besprechen alles online und lernen so verschiedene neue Tools kennen. Einige von ihnen hat das Medienzentrum PARABOL auch zusammengefasst und ihr könnt gern drauf zugreifen … Klickt einfach hier

Klar ist Radio machen anders und unsere Moderator*innen stehen sich auch nicht direkt im Studio gegenüber, aber die Leidenschaft fürs Radio vergeht nicht so einfach. Ihr könnt euch übrigens auch ausprobieren und uns gern eine Mail schreiben, wenn ihr auch in diesen wilden Zeiten Radio machen möchtet. Ihr werdet rundum digital betreut. Einfach schreiben!

Hier bekommt ihr auch Support, wenn ihr bei Hört Hört!-Hörwettbewerb mitmachen wollt…

 

In der Sendung erfahrt ihr diese Woche wie es dazu kommt, dass es überhaupt einen solchen Wettbewerb in der nun schon 13. Ausgabe gibt.

Außerdem sprechen wir mit Mariella vom Edel Extra aus Gostenhof. Das ist ein kleiner Kunstraum, in dem junge Künstler*innen aus Nürnberg ihr Werke ausstellen können und so erste Reaktionen auf ihr Schaffen erfahren.

Mitglied werden kann übrigens jede*r, denn das Edel Extra ist ein Verein und finanziert sich durch Vereinsbeiträge sowie eine kleine Förderung durch die Stadt. Was das Kollektiv dieses Jahr geplant hat und wie es trotz Corona weitergeht, erfahrt ihr in der Sendung.

Oh, und den Mitgliedsantrag und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Wer dieses Jahr Abi hat, hat nicht so viel zu lachen und ist verunsichert bin in die letzte Pore des Körpers. Jonas erzählt wie er sich damit fühlt und fragt voller Zuversicht die anderen Funkies worauf sie sich nach der Pandemie eigentlich freuen.

 

Auch Markus macht Abi und kann sich nur schwer motivieren. Welche Tipps und Strategien Simon für ihn parat hat? – Ihr hört es in der aktuellen Sendung … genau wie diese Musik, die Lili für euch herausgesucht hat:

Papa Roach – She Loves Me Not

Einmal um die Welt – Cro

Shakira feat. Pitbull – Rabiosa

AnnenMayKatereit – NichtNichts

Oh Wonder – Lonley Star

Moop Mama – Party der Versager

Meute – What else is there?

Faber – Die Tram ist leer

Lizzo – Juice

Queen – Don’t Stop Me Now

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt.4 – Funkenflug in der Kalenderwoche 16 eines sehr ausgefallenen Jahres

Homeoffice-Edition Pt. 3 – Der Funkenflug vom 06.04.2020 bis zum 12.04.2020

Hello ihr Lieben da draußen,

ihr sitzt Zuhause, wir sitzen Zuhause und auf Youtube haben wir gesehen, auch Sido sitzt Zuhause. Das könnt ihr übrigens immer freitags von 8-20 Uhr sehen, aus der ersten Sendung gibt’s ein Best Of

 

 

Durch die Sendung führen euch in dieser Woche Elisa und Markus und sie stellen euch einen Gemüsegroßhandel vor, der die Idee hatte, einen Drive-In zu organisieren. Per Netz können die Kund*innen Obst und Gemüse bestellen, dann fahren sie in den Gemüse-Drive-In und bekommen die fertig gepackten Obstkisten direkt in den Kofferraum geladen. Wie es zu der Idee gekommen ist, hat Myrjam für uns in einem Interview herausgefunden.

 

 

Außerdem sprechen wir mit dem Betreiber des Programmkinos Babylon in Fürth, mit Christian Ilg.

Er berichtet uns von der aktuellen Situation der Kulturszene in Fürth und Nürnberg und unterstreicht damit auch ganz klar, dass es einige Läden und Einrichtungen nach der Corona-Krise wohl nicht mehr geben wird. Auch das Babylon kämpft ums Überleben wenn ihr dem Kino, dass Fürth ein wenig mehr lässigen Charme gibt, unterstützen möchtet, dann könnt ihr jetzt Gutscheine kaufen, die euch einen wunderbaren Kino-Abend nach Corona und dem Kino ein bisschen mehr Sicherheit bietet… könnte auch ein ganz gutes Geburtstags-Geschenk sein an all die Menschen, die jetzt grad nicht so richtig feiern können.

 

Das Interview könnt ihr euch ungeschnitten auch über unsere Soundcloud-Kanal anhören in “Funkenflug uncut”, dem Podcast für tiefe Gespräche aus dem Funkenflug.

 

Die Musik in unserer Sendung kommt von Matze und ist folgende:

The Weekende – Adaptation

Maroon 5 – Payphone

Lianne La Haves – Bittersweet

Robin Schulz – Prayer in C

Dota Kehr feat. Hannes Wader – Auf eine Leierkastenmelodie

Maccabees – Bicycles

Mark Foster – Liebe

Hundreds – Calling

David Guetta feat. Kid Cudi – Memories

A Tale Of Golden Keys – Open The Door

Rihanna feat. Jay-Z – Umbrella

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice-Edition Pt. 3 – Der Funkenflug vom 06.04.2020 bis zum 12.04.2020

Homeoffice Pt. 2 – der Funkenflug vom 30.03.2020 bis zum 05.04.2020

30Genau wie ihr sind wir auch diese Woche im Homeoffice und senden genau von dort. Ja, das ist alles ein wenig aufwendiger als wenn wir uns im Medienzentrum Parabol treffen würden, aber wir lieben eben Radio und deswegen sind wir immer noch am Start.

Wir geben euch Tipps, was ihr Hilfreiches in dieser krassen Zeit machen könnt, um den Menschen unter die Arme zu greifen, die euch gerade brauchen … wie wäre es zum Beispiel mit Blutspenden? Die Vorräte werden knapp und hey, ihr könnt sie easy auffüllen und kommt auch mal raus von Zuhause.

Wir stellen euch auch die Band Acht Eimer Hühnerherzen vor, die gerade ihr zweites Album veröffentlicht haben. Wir werfen nochmal einen Blick auf Album Nummero eins und damit seid ihr bestens aufs neue Album vorbereitet.

Kostprobe gefällig?

 

 

Klar haben wir auch einen weiteren Musiktipp in dieser Woche und wie könnte es anders sein, ist der auch von Corona geprägt, denn der Rapper und Sänger GReeeN hat das auch zum Thema eines Songs gemacht. Auf seinem aktuellen Album Smaragd ist der Song natürlich nicht drauf, aber Teil unserer Sendung.

 

 

Passend zur aktuellen Zeit haben in dieser Sendung auch ein Hörspiel, das sich um eine Geschichte dreht, in der nur über Videochats kommuniziert wird. Aber da es eine Parabol-Produktion ist, könnt ihr das Ganze auch direkt hier hören … Tadadadaaaa … Travelato

 

 

Die Musikauswahl der Woche stammt von Matze und für euch hat folgende Songs in die Sendung gepackt:

Dua Lipa – Physical

Weathers – Happy Pills

Danger Dan – Nudel und Klopapier

Lady Gaga – Stupid Love

GReeeN – Klopapier

The Score – Revolution

Acht Eimer Hühnerherzen – Eisenhüttenstadt

Hozier – Take Me To Church

Trettmann feat. Jan Delay – GottSeiDank

Alicia Keys – Underdog

Kwabs – Walk

Ava Max – Kings & Queens

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Homeoffice Pt. 2 – der Funkenflug vom 30.03.2020 bis zum 05.04.2020