Funkenflug von 23.01. bis 29.01.

Herzlich Willkommen!

Wie immer findet ihr auf unserer Website allerhand Hintergrundinformation zu unserer Sendung.

Franken hat letztes Wochenende gestaunt. Im Nürnberger Südpunkt startete letzten Donnerstag das Kleinkunstfestival “Franken staunt”. Kleinkunst bedeutet hier vor allem Zaubern. Wer hier aber an das typische weiße Kaninchen denkt, das zur Freude kleiner Kinder aus einem verstaubten Zylinder geholt wird, der  hat den Umfang des Programms noch nicht ganz verstanden. Aber seht selbst:

 

Weihnachten ist vorbei – Zeit , an das nächste große Ereignis zu denken – Fasching! Lustige Kostüme, bunte Umzüge – und dann? Eigentlich beginnt ja nach Fasching die christliche Fastenzeit. Prima, denken sich bestimmt viele, das ist ja eine tolle Methode, nach dem Winter wieder abzuspecken! Manche haben aber auch ganz andere Gründe, auf etwas zu verzichten. Insgesamt nahm sich im Jahr 2014 etwa jeder siebte Deutsche vor, zu fasten. Statt im traditionellen Sinne auf Fleisch kann man auch auf andere Dinge verzichten – einige originelle Ideen haben wir hier für euch zusammengestellt:

-Neid: Ohne den ist man bestimmt zufriedener.

-Autofahren: Beim Fasten die Umwelt schonen und Sport treiben.

-Facebook: Damit spart man auch Zeit, in der man zum Beispiel Freunde treffen kann.

-Shopping: Ist auch gut für den Geldbeutel.

 

Hasskommentare: Beschimpfungen und Diskriminierungen im  Netz, von anonymen Nutzern online gestellt. Von konstruktiver Kritik oder ansatzweise sinnvollen Bemerkungen keine Spur, doch eine Belastung für die Opfer. Wer hat so etwas noch nicht gelesen? Und wer hat schon etwas dagegen getan? Was kann man überhaupt dagegen tun? Ideen dafür hat Hari vom Sprecher  der Kampagne “No Hate Speech” erfahren – von Sami David Rauscher, einem ehemaligen Funkenflieger! Tipps, wie man beim Kampf gegen Hasskommentare mithelfen kann, findet ihr auch auf der Website der Kampagne.

 

gutgemacht

 

Der Musiktipp unserer Redaktion ist diese Woche eine sehr junge Nürnbergerin:

Peggy Reeder –  Let Me

Die 19 Jährige veröffentlichte ihr erstes Album um ihr Studium im englischen Oxford zu bezahlen. Das Album, dessen Songs sie im DIY-Stil selbst vor einigen Jahren, nämlich schon mit 13, geschrieben hat, soll aber nicht der Anfang einer Karriere ausschließlich aus Musik sein, denn sie möchte in der Zukunft nicht nur von ihrer Musik leben.

Musikliste:

Jack White & Alica Keys – Another Way To Die

OMI feat. Felix Jaehn REMIX – Cheerleader

Pharrell Williams – Freedom

Nada Surf – Popular

Findlay – Greasy Love

Peggy Reeder – Let Me

Pol1z1stensohn – Ich Hab Polizei

I Am Kloot – From your Favorite Sky

Isolation Berlin – Fahr Weg

The Beautiful Grils – Cash Money

IAM – Independence

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.