Funkenflug vom 27.02. – 05.03.

Hallo liebe Funkenflugfans – und alle, die es noch werden wollen!

Gute Kritiken, aber am Premierenwochenende nur 55.000 Zuschauer – wie konnte das passieren? Liegt es an der langen Zeitspanne, die zwischen “Trainspotting” und der neuen Fortsetzung liegen? Vielleicht. Schließlich ist es ungewöhnlich, dass ein Regisseur ganz bewusst zwanzig Jahre Zeit verstreichen lässt. Das ist sogar mehr als einige von uns alt sind! Ob sich das lange Warten gelohnt hat, erfahrt ihr in unserer Sendung, denn Kevin hat “T2 Trainspotting” gesehen und erzählt seine Eindrücke.

Bildergebnis für t2 trainspotting

 

Alle Schüler sind erleichtert, wenn sie endlich einen Taschenrechner in ihren Matheschulaufgaben verwenden dürfen. Zugegeben, Computer mit Internetzugang darf man nicht verwenden. Aber auf dem Weg dazu sind wir schon mal, denn im Prinzip ist jeder Computer eine komplizierte Rechenmaschine. Angefangen hat die Entwicklung des Computers auch damit, dass im siebzehnten Jahrhundert mehrere Rechenmaschinen entwickelt wurden. Allerdings war die Anfertigung damals sehr schwierig und teuer und die Herstellung in größerem Umfang begann erst im neunzehnten Jahrhundert. Von da aus war es noch ein großer Schritt zu den vollelektronischen Computern des zwanzigsten Jahrhunderts, die anfangs noch riesig und sehr selten waren. Na ja, und heutzutage hat fast jeder einen zuhause stehen. Diese Rechner sind mittlerweile allerdings so weit entwickelt, dass kaum jemand bei den ganzen Bauteilen noch den Überblick behält. Deshalb startet in dieser Woche eine neue Reihe von Beiträgen,”8 Bits sind ein Byte”, in der Tildi die Funktionsweise von Computern erklärt.

 

Z3 Deutsches Museum.JPGBildergebnis für computer

 

“Get out of your cave” singt Katarzyna Kowalczyk in dem Song “November” von ihrer Band Coals.  Wie könnte ein Songtext zu einem Lied über den Winteranfang sich besser auch auf das Ende des Winters anwenden lassen? Deshalb ist “November” auch unser Musiktipp der Woche. Zu Coals gehört außer Katarzyna noch Łukasz Rozmysłowski, der viele Instrumente spielt und zum musikalischen Hintergrund beiträgt. Die polnische Band gibt es seit 2014. Neugierig geworden? Hört euch den Song doch mal an!

 

In dem letzten Beitrag geht es um ein Thema, das viele interessiert, worüber aber keiner reden will.  Genauer gesagt geht es um eine Ausstellung zu diesem Thema, die Wanderausstellung Große Freiheit -Liebe.Lust.Leben. Diese befasst sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten und Verhütung. Die Städte, in denen die Ausstellung 2017 zu sehen ist, findet ihr hier.

Wenn ihr den Beitrag von Hanna und Rahel verpasst habt – nicht so schlimm! In diesem Video wird zumindest erklärt, wie man ein Kondom richtig benutzt.

Aber damit ist natürlich noch nicht alles gesagt. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Wenn man persönliche Beratung braucht, dann empfehlen sich Angebote von folgenden Trägern:

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Caritas
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband
  • Diakonisches Werk
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • donum vitae e.V.
  • PRO FAMILIA
  • Sozialdienst katholischer Frauen

In Nürnberg gibt es zum Beispiel:

AIDS-Beratungsstelle Mittelfranken
Stadtmission Nürnberg e.V.

AIDS-Hilfe
Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V

Ansonsten bieten die Veranstalter der Ausstellung Telefon -und Onlineberatung an.

 

In dieser Woche wird die Sendung von Susanne und Willi moderiert. Die Musik hat Gabriel ausgesucht, die Technik haben Jonas und Claudia übernommen und die Website stammt von Hanna:).

_____________________________________________________________

Playlist:

Vampire Weekend – A-Punk

Fettes Brot – Eco

Faada Freddy – Letter to the Lord

Bilderbuch – Bungalow

Beatsteaks – Hello Joe

Antilopen Gang – Pizza

Coals – November

Calvin Harris & Florence Welch – Sweet Nothing

LP – Muddy Waters

Tocotronic – Hi Freaks

DNCE – Cake by the Ocean

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.