Funkenflug vom 22. – 28. Februar 2021

Willkommen zu einem Funkenflug-Spezial, dass es in sich hat:
Wir hören die Geschichte von einem jungen Geflüchteten, dessen monatelange Flucht geprägt war von Gewalt, Hunger, Durst und Angst. Doch die Art und Weise, wie Hamoudi von seinem langen Weg berichtet zeigt, wie viel Kraft in diesem erstaunlichen jungen Menschen steckt.

Begleitet werdet ihr von ausgewählten Songs, die das Thema umrahmen.

Als Pizzalieferant in die Freiheit

Die beindruckende Fluchtgeschichte von Hamoudi

Als kleiner Junge wächst er in einem Dorf im Libanon auf – als Kind einer palästinensischen Familie, eingesperrt und arm. Mit 12 Jahren bricht er die Schule ab, um zu arbeiten und seine Familie zu unterstützen. Sein Heimatdorf ist eingezäunt und bei jedem Ein- und Austreten muss man den Pass vorzeigen. Außerdem kommt es nicht selten vor, dass Geschossen wird und Menschen vor der Haustüre sterben.

Suche nach Frieden und Freiheit macht sich Hamudie auf einen gefährlichen Weg. Mehrmals kann er nur durch Glück sein Leben retten.

Die ungewisse Reise beginnt im Libanon. Über Syrien gelangt Hamudie durch einen Trick in die Türkei bis nach Istanbul.

Die heimliche Einreise nach Griechenland muss über das Meer erfolgen, viele Kilometer werden mit einem Boot und durch schwimmen zurückgelegt.

Nach einem Gefängnisaufenthalt schafft es Hamudie über Albanien durch den Kosovo und Montenegro nach Serbien. In Ungarn angelangt, lebt er zunächst in einer Flüchtlingunterkunft.

Wie es weiterging, bis Hamudie in seiner jetzigen Stadt Nürnberg angekommen ist, erfahrt ihr nächste Woche im Funkenflug.

Das Team der Woche:

Moderation: Jonas und Katja

Musik: Emil

Website: Hannes

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.