Homeoffice-Edition Pt.8 Der Funkenflug vom 11.5. bis zum 17.5.2020

Hallo Lieblingshörer des Funkenflugs!

Wie immer melden wir uns wieder aus Nürnberg von Zuhause aus und präsentieren euch die Sahnehäubchen der Funkenflugsendungen des letzten Jahres.

Diese Woche geht es bei uns hauptsächlich um die Nürnberger Messe. Bei der waren unsere Redakteure und Redakteurinnen ja schon die letzten Jahre im Rahmen der BioFach zu Besuch und haben sich dort schlau gemacht.

Aber kommen wir erst einmal zur Nürnberger Messe allgemein. Die Ausstellungsfläche der Nürnberger Messe  beträgt überdacht ganze 180.000 m². Von den 50.000 m² Außenbereich ganz zu schweigen. Zusätzlich besitzt das Messegelände Räumlichkeiten für Kongresse von 15 bis 12.800 Teilnehmer*innen; dazu etliche gastronomische Bereiche. Und bei jeder Messe zieht es Tausende von Teilnehmer*innen nach Nürnberg. Die Messe bestimmt daher auch teilweise das Aufblühen von Nürnberg. Doch natürlich findet nicht nur die BioFach dort statt. Auch die iEMA, die Internationale Fachmesse Für Ideen, Erfindungen und Neuheiten findet dort statt. 

Aber zurück zur Biofach 2020. Die war auch dieses Jahr im Februar. Und wie immer waren bei der Biofach Lebensmittelprodukte der Hauptbestandteil. Insgesamt über 12.500 Produkte gab es zu sehen und natürlich auch zu probieren. Und Eines der Bioprodukte, das ziemlich häufig an Ständen zu sehen war, ist Käse. Und weil Käse sehr verschieden und geschmacklich komplett anders sein kann, hatten sich die Funkenflieger Letitia und Jonas auf eine kleine Reise in die Käsehalle begeben, um den besten Käse ausfindig zu machen. Aber weil Geschmäcker sehr verschieden sind, mögen zwar beide zu einem Ergebnis gekommen sein, was den eigenen Lieblingskäse angeht, aber schlussendlich lässt sich nur sagen, dass der gute Biokäse von der Bioalm immer besser schmeckt als der herkömmliche Käse aus dem Billigsupermarkt.

Aber wenden wir doch einmal den Blick weg von Essen, und reden noch einmal über Musik. Die macht schließlich den Hauptbestandteil des Radios aus. Und ohne Musik würde Radio auch nur halb soviel Spaß machen. Und damit sind wir auch schon beim Thema. Spaß mit Musik. Und die haben The Streets auf jeden Fall. Und zwar nicht nur beim Musik hören, sondern auch beim Musik machen.

Hinter dem Projekt steckt vor allem der Kopf Mike Skinner, der zusammen mit seinen Crew-Kollegen 2002 mit dem Album Original Pilot Material durchstartet und dem HipHop eine neue Facette gab. Skinner rappte nämich in Cockney, dem Akzent der britischen Arbeiterschicht.

Eigentlich gab das Projekt 2011 sein Ende bekannt, doch Mike Skinner konnte die Hände nicht von den Reglern und vom Mikro lassen und so ging es seit 2017 weiter und im Juli erscheint sogar ein neues Album. Wir beleuchten Mike Skinner, der für The Streets steht in der Sendung genauer und haben hier für euch das Video zum neuen Song:

 

Unsere dieswöchige Playlist:

Azealia Banks ft. Lazy Jay – 212

Lizzo – Juice

Casper – Im Ascheregen

Faouzia – Born without a heart

Maroon Five ft. Cardi B – Girls like you

The Streets – Call My Phone Thinking I’m Doning Nothering Better

Queen – Don’t Stop Me Now

Taylor Swift – You Need To Calm Down

Meute – You&Me

 

______________________________________________________________

Moderation: Jonas, Markus

Musik: Elisa

Website: Camillo

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.