Funkenflug vom 24.08 bis 30.08.2020

Hallo liebe Funkenflugfans,

Musik, Musik und Musik. Was täten wir nur ohne die Musik. Wir würden auf jeden Fall verzeifeln. Musik ist einfach toll und ein All-Round Talent. Sie macht gute Laune, baut uns auf in schlechten Zeiten und bringt uns zum Tanzen. Genau deswegen dreht sich alles in unserer Funkenflug Sendung diese Woche um Musik. Dabei reden wir nicht über Klassiker, die eh die meisten von euch kennen, sondern wir stellen euch Künstler*innen und Bands vor, die noch eher unbekannt sind.

Jamie-Lee Kriewitz, Andreas Kümmert und Max Giesinger. Die drei haben etwas gemeinsam. Sie waren alle bei der Castingshow “The Voice of Germany” dabei und waren/sind auch danach noch erfolgreich. Vor allem Max Giesinger ist, nachdem er in der Show 2012 den vierten Platz belegt hat, ziemlich durch die Decke gegangen. Auch Georg Stengel will nach seine “The Voice of Germany” Auftritt 2016 richtig durchstarten. Mit seiner kräftigen Stimme hat er es bereits geschafft die Zuschauer von sich zu überzeugen und auch Michi & Smudo von den Fantastischen Vier sind begeistert. Vielleicht gewinnt er auch eure Herzen. Hört doch mal rein in seinen neuen Song “Mars”.

An was errinert euch dieses Symbol Δ? Wir hoffen mal, ihr denkt dabei nicht an Mathe, sondern an die nächste Band, die wir euch vorstellen: Alt-j. Und was genau hat jetzt Δ mit der britischen Musikgruppe zu tun? Der Bandname ist gleichzeitig auch die Tastenkombination für das Delta-Zeichen auf Mac-Computern. Anscheinend hat das Symbol eine tiefere Bedeutung für das Trio aus England, weswegen sie sich danach benannt haben. Aber genug zur Namenfindung, mehr spannende Fakten hört ihr im Funkenflug.

Noch zwei andere Künstler*innen haben wir für Euch in unsere Sendung, die ihr vielleicht noch nicht gehört habt.

Ferge X Fisherman, ein super Geheimtipp für die Hiphop-Liebhaber*innen unter euch 🙂

Luca Fehrmann, Produzent und Musiker und Fritz Fisherman, eigentlich Kolja Privanov, lieben beide die Musik und haben schon 2009, als sie gerade mal 15 waren ihren ersten Song herausgebracht.

In Franken kommen sie ziemlich gut an. 2018 haben sie dann das Projekt Ferge X Fisherman erweitert. Sie machen seitdem individuellere Sounds und treten gemeinsam mit den LakeSideBoyz auf der Bühne auf, da sind sie dann nicht mehr zu weit sondern zu sechst. Das macht auf jeden Fall viel mehr Stimmung. Trompeten, Schlagzeug, Turntables unterstützen die Stimme.

Bei manchen Open Airs und Open Air Konzerten, die natürlich begrenzt sind, könnt ihr sie auch in der Nähe von Nürnberg live erleben 😉

Vor kurzem haben sie ihr neues Album mit dem Titel Blinded by the Neon herausgebracht. Aus diesem Album haben wir euch auch den Song In my shoes herausgesucht und in die Sendung gepackt.

Hier ist ein lustiges Musikvideo von einem Hinterhofkonzert.

Die letzte Musiktipp ist auch ein deutsche Band aus der Nähe von Ravensburg. Die Band Provinz hat sich ursprünglich aus den zwei Cousins Wizenegger und Schmidt gegründet. Später kam noch Bösing, der dirtte Cousin dazu. Provinz macht Indipop und erreichte ihr Debut mit dem Album Wir bauen Amerika.

Mittlerweile hat das Quartett schon mehrere Fernsehauftritte gemacht und wird stetig bekannter.

2021 kannst auch du Provinz in Erlangen im E-Werk hören.

In unserer Sendung haben wir den Song Tanz für mich für euch, der erst im Juli herauskam. Den könnt ihr hören, wenn ihr einschaltet.

Hier ist einer der bekanntesten Songs von Provinz, Wenn die Party vorbei ist…..

______________________________________________________________

Playlist der Woche:

Eminem – 8 Mile

Phoebe Bridgers – I see you

Moop Mama – Kapuze

Georg Stengel – Mars

Juju ft. AnneMayKantereit – Vermissen

Alt J – Breezeblocks

Agnes Obel – Aventine

Casper – Ascheregen

Ferge X Fisherman – In My Shoes

Dota – Rennrad

Provinz – Tanz für Mich

Gorillaz – Dare

Red Hot Chili Peppers – Road Trippin

Moderation: Jonas und Gabriel

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.