Funkenflug vom 15.04 bis 21.04

Partnerschulen

Schule – Ein ziemlich ätzender Ort, der nur selten wirklich etwas mit dem “richtigen” Leben später zu tun hat, wenn ich da mal so an die letzten zwei Stunden Mathe am Freitag denke. Aber es ist ja nicht immer alles schlecht. Eine der positiven Geschichten die gerne auch noch mehr Schulen übernehmen dürfen ist das Partnerschulprojekt an dem Unternehmen gezielt ihren potenzielllen Nachwuchs unterstützten. Ziel hierbei ist  keinen normalen Unterricht zu machen sondern eher von Erfahrungen verschiedener  Experten aus dem jeweilien Unternehmen zu profitieren. Das Emil von Behring Gymnasium aus Spardorf hat als ihren Partner Siemens für sich gewinen können. Diese Woche hört ihr unter anderem , was die Schülerinnen und Schüler der Schule davon halten

Nachhaltigkeit

ein Wort – jeder Mensch versteht etwas anderes darunter und durch Protestaktionen wie Fridays for Future hat es das Thema wieder massiv in die Öffentlichkeit geschafft. Auch ist jedem klar – Es muss sich etwas ändern! Nachhaltigkeit ist mittlerweile aber auch zu einem richtigen Markt avanciert. Unternehmen wie UniLever werben mit “nachhaltigen” Palmölplantagen zum Beispiel in Indonesien. Eher Marketing als nachhaltiges Handeln. Sogenanntes “Greenwashing”  ist weit verbreitet in der Branche. Ein Grund sein eigenes Konsumverhalten kritisch zu hinterfragen, denn eins ist klar: Es muss sich etwas ändern! Das stellt auch Basti in seinem Beitrag fest.

 

 

 

 

 

 


Meute -Band aus Hamburg

Könnt ihr euch noch an eure letzte Kärwa erinnern? Oft laufen bei den Umzügen ja Blaskapellen mit. Diese Idee mit einem völlig neuen Sound setzt die Band Meute um. Der name ist bei den Jungs Programm, hat sie doch insgesamt 11 Mitglieder. Sie versuchen klassische DJ Musik auf althergebrachte Art mit ihren Instrumenten nachzuvertonen und haben so ganz nebenbei ein ganz eigenes Genre erschaffen. Ihr Sound hat etwas sehr eigenes und ist absolut unverwechselbar, ganz ohne Gesang begeistern sie durch ihre unkonventionelle Art auf Festivals und Konzerten in ganz Europa. Dieses Jahr schaffen sie unter anderem auch den Sprung weg von Europa und hinaus in die weite Welt, denn sie spielen unter anderem auch in Afrika auf einem Festival. Außerdem sind endlich eigene Songs im ganz eigenen Meute Stil geplant. Was sie noch so alles geplant haben dieses Jahr erfahrt ihr von Lena.

 

Und wir bleiben bei Musik und wollen euch auch diese Woche wieder eine junge Künstlerin mit ihrem Song direkt in den Gehörgang pflanzen.  Was muss man tun um als Musiker richtig erfolgreich zu werden. Zu erst einmal braucht man richtig Talent und davon hat die Britin Nilüfer Yanya schon fast zu viel. Mit ihrer einzigartigen Stimme und unheimlich viel Melodiegefühl verbindet sie mühelos die Genres: Elektronik, Indie und Rock und hat so eine Menge Erfolg.  Ihre Single Tears ist einer der Songs von denen ihr in ein paar Monaten sagen könnnt: “Ich habe ihn zu erst gehört”.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.