Funkenflug Sendung vom 24.07.2017 bis 30.07.2017

Hallo liebe Funkenflughörer und -hörerinnen.

Wie in jeder Woche findet ihr auf unserer Homepage jede Menge Informationen zur Sendung. Diese Woche wird es um den aus Österreich stammenden Musiker Voodoo Jürgens gehen. Außerdem haben wir zwei Hörsparziergänge durch Nürnberg gemacht und Stefan hat uns im Studio besucht. Wir haben mit ihm über seine Homosexualität und sein Heimatland Rumänien gesprochen.

Wir haben heute zwei Hörspaziergänge für euch im Gepäck. Mit Hörspaziergang ist gemeint, dass eine Situation aufgenommen und überarbeitet wird, um diese zu einer Dokumentation ohne erklärende Kommentare zu machen. In dem ersten Hörspaziergang geht es um rumänische Auswanderer, welche in Nürnberg leben. Seit dem ersten Januar 2014 gelten keine Arbeitsbeschränkungen mehr für Rumänen, welche in Deutschland leben. Dies hat zur Folge, dass vorallem Fachkräfte das Land verlassen. Seit 1990 haben 21.000 Ärzte das Land verlassen, weil die Arbeitsbedingungen im europäischen Umland besser sind.

Der zweite Hörspaziergang handelt von dem schwedischen Unternehmen Electrolux, welches den Hauptsitz in Stockholm hat und Filialen und Fabriken in ganz Europa führt.
Problematisch hierbei ist, dass nicht in allen europäischen Ländern die Arbeitsbedingungen so sind wie in Deutschland. Weil man für Arbeitnehmer unter schlechteren Bedingungen meistens auch weniger Geld bezahlen muss, werden die Fabriken oft nach Länder wie Polen verlagert. Jedoch kann man dagegen noch nicht viel machen, da der europäische Binnenmarkt kaum Rechte hat und nicht durchsetzen kann, dass in allen Europäischen Ländern die gleichen Sozialstandards herrschen.

Diese und weitere Spaziergänge findet ihr auch online.

Nicht nur die Sozialstandards sind europaweit unterschiedlich, auch die Normen und Werte unterscheiden sich teils stark in den verschiedenen Ländern. Von diesem Unterschied war auch Stefan betroffen. Er ist im sojwetischen Rumänien aufgewachsen und ist homosexuell. Das eher konservative osteuropäische Land ist zwar im stetigen Wandel und in den Großstädten ist Homosexualität weitegehend akzeptiert, aber in den ländlichen Gegenden muss man noch immer noch mit Repressionen rechnen.

flag-2387854_640

In Deutschland ist zwar das Heiraten für schwule und lesbische Pärchen ab dem ersten Oktober erlaubt aber manche Teile der Gesellschaft tun sich immer noch schwer mit homosexuellen Pärchen.

 

 

 

 

David Öllerer alias „Voodoo Jürgens“ ist am 2. August 1983 in Tulln an der Donau geboren. Er tritt am 26. September im E-Werk in Erlangen auf. In unserer aktuellen Sendung könnt ihr das Interview hören.

 

 

Unser Musiktipp der Woche:

 

 

Der deutschsprachige Liedermacher meldet sich mit „Niemand“ nach sieben Jahren Abstinenz zurück. Das komplette Album erscheint leider erst am 27. Oktober und der einzige für Nürnberger interessante Konzertermin ist am 02. November in München.

 

https://www.nuernberg.de/imperia/md/n2025/bilder/aktuelles/p_grafik_coloursofnuernberg.jpg

                                          Colours of Nürnberg

Nürnberg möchte Kulturhauptstadt 2025 werden und das Planungsbüro rund um den Wettbewerb möchte von jungen Nürnbergern und Nürnbergerinnen wissen welche Farbe unsere Stadt für euch hat. Dreht einen 25-sekündigen Film zum Thema „Welche Farbe hat dein Nürnberg?“ und reicht ihn bis zum 15. September ein.

Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Playlist:

Bloc Party – Banquet

Moop Mama – Bullwägen

Adele – I´ll Be Waiting

Bastille – Things We Lost In The Fire

Icona Pop – Girlfried

Gisberst zu Knyphausen – Niemand

Jonathan Kluth – Putting Out Fires

Get Well Soon – It´s A Catalogue

Voodoo Jürgens – G´schichtn ausn Cafe Fesch

The Ting Tings – Thats Not My Name

Mitwirkende:

Moderation: Markus & Willi

Technik: Laetitia & Jonas

Website: Gabriel

Musik: Markus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.