Funkenflug 1134 vom 11. – 14. Oktober 2018

Hallo liebe Funkenflugfans,

Demokratie heißt, die Wahl haben.
– Jeannine Luczak

Und wir haben die Wahl! Nämlich bei der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober. Richtig wählen darf man ja eigentlich erst ab 18, aber es gibt eine Möglichkeit, wie auch ihr als Jugendliche unter 18 Jahren eure Stimme abgeben könnt: bei der U18-Wahl. Diese findet immer neun Tage vor einer Wahl statt und gibt euch das Recht eure Meinung zu äußern. In der Sendung hört ihr mehr über die U18-Landtagswahl, die am 5.Oktober stattfand.

Man sagt aber auch:

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

 

Denn herauszufinden, welche Partei man wählen möchte, ist gar nicht so einfach. Dabei hilft euch aber der Wahl-O-Mat. Das ist ein Test, der auf dem Parteiprogramm, also den Forderungen und Absichten der einzelnen Parteien basiert. Ihr beantwortet ein paar Fragen darüber, was euch wichtig ist oder was ihr ändern wollt, und der Wahl-O-Mat schlägt euch die Parteien vor, die mit euren Interessen am weitesten übereinstimmen. Wenn ihr die U18-Wahl dieses Jahr verpasst habt, könnt ihr den also immer noch machen.

Aber eines wissen wir auch ohne Wahl-O-Mat: Musik ist immer eine gute Wahl!
Darum haben wir diese Woche wieder eine Band für euch und zwar Mumford & Sons. Die Folk-Rock-Band kommt aus England und besteht aus vier Mitgliedern. Gegründet wurde sie 2007 in London und schon 2009 landete ihr Debütalbum “Sigh no more” auf Platz 7 der UK-Charts. Sie waren sogar schon für den Grammy nominiert. Auf ihrer Welttournee kommen sie 2019 wahrscheinlich auch nach Deutschland, allerdings werden sie nur in Berlin, Münche, Frankfurt und Köln auftreten. Auf ihrer Website werdet ihr aber auf dem Laufenden gehalten über CD-Releases, Tourdaten und andere Neuigkeiten.
Der Song, den ihr auch in der Sendung hört, ist jedenfalls dieser:

 

 

Gerhard Richter

Politik, Musik … da fehlt noch etwas um unser kultiviertes Programm dieser Woche abzurunden. Wie wäre es mit Kunst? Kunst im Film, in diesem Fall.
Wir stellen euch nämlich in der Sendung den deutschen Spielfilm “Werk ohne Autor” vor. Das Drama basiert auf dem Buch “Ein Maler aus Deutschland. Gerhard Richter. Das Drama einer Familievon Jürgen Schreiber und orientiert sich in erster Linie an der Biographie des Malers Gerhard Richter. Über ihn und seine Kunst könnt ihr hier mehr erfahren und natürlich könnt ihr euch auch schonmal den Trailer von “Werk ohne Autor” ansehen.

 

Am 03. September fand in Chemnitz ein Festival unter dem Motto “Wir sind mehr” statt, bei dem verschieden Bands gratis spielten, unter anderem Die toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet und Kraftklub. Mit dem Konzert sollte rechter Hetze und Gewalt Paroli geboten und Solidarität gegenüber allen Betroffenen der Ereignisse in Chemnitz im August gezeigt werden.
Am 20. Oktober wird es nun ein solches Konzert nach dem Vorbild von Chemnitz auch bei uns in Nürnberg geben. Und zwar im Jugendzentrum Quibble. Neben dem Konzert gibt es am Samstag außerdem einen Workshop mit dem Thema “Argumentationstraining gegen Stammtischparolen”. Alle weiteren Infos zu Workshop und Konzert findet ihr auf der Website vom Quibble.
Dann schaffen es alle, die nicht zum großen “Wir sind mehr”-Konzert kommen konnten, wenigstens zum kleinen.

Musik der Woche:

Avicii – Levels
Cro – Du
Ed Sheeran – Thinking Out Loud
Zhavia Ward – Deep Down
Mumford & Sons – Guiding Light
Namika – Lieblingsmensch
Haim – I Want You Back
Feine Sahne Fischfilet – So lange es brennt
Takagi & Ketra – Amore e Capoeira
Tom Walken – Angels
Twenty One Pilots – House Of Gold

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.