Funkenflug #1092 vom 18. bis 25. Dezember 2017

Hallo ihr Lieben,

es ist kurz vor Weihnachten und auch wir kommen aus der Vorfreude nicht mehr raus. Deswegen haben wir uns passend zur feierlichen Stimmung einen Gast eingeladen – und zwar niemanden geringeres als das Christkind persönlich.

IMG_3988Rebecca Ammon ist übrigens schon fast ein Jubiläumschristkind: Sie ist die 25. Nürnbergerin, die sich Christkind nennen darf! Zwar gab es schon vorher Christkinder, die den berühmten Prolog auf der Empore der Frauenkirche vorgetragen haben, die waren aber Schauspielerinnen. Erst seit 1969 dürfen sich alle Mädchen bewerben, die zwischen 16 und 19 Jahren alt sind und in Nürnberg wohnen. Allerdings sollten sie mindestens 1,60 Meter groß und schwindelfrei sein. Die Bevölkerung darf dann zwischen zwölf potenziellen Christkindern abstimmen, die letzte Entscheidung trifft allerdings eine Jury.

 

IMG_3987Für Rebecca war es übrigens schon immer ein großer Traum Christkind zu werden. Als Sie dann gekürt wurde, konnte sie ihr Glück erstmal kaum glauben. Erst als sie die Perücke und Krone zum ersten Mal aufhatte, wurde es ihr so langsam bewusst – so richtig real wurde es aber erst als Rebecca dann endlich auf der Empore stand. Ob sich Traumjob jetzt auch so ist, wie sie sich ihn vorgestellt hat, erfahrt ihr im Studiogespräch. Soviel sei schon Mal verraten: Sie kommt als Christkind ganz schön rum und hat einen vollen Terminplan! Zum Glück hat sie trotzdem Zeit gefunden mit uns eine Runde Weihnachts-Tabu zu spielen. In der Sendung hört ihr, ob sie unseren Moderator Benni beim Rätseln schlagen konnte oder nicht.

Als Einstimmung auf die Sendung kommt hier erstmal das Lieblingsweihnachtslied von Rebecca Ammon aka das Christkind. Das ist – wie könnte es anders sein – „Last Christmas“ von Wham!. Auch wenn dem ein oder anderen von euch der Song bestimmt tierisch auf die Nerven geht, für Rebecca steht er für den Beginn der Weihnachtszeit und darf in keinem Jahr fehlen. In diesem Sinne wünschen auch wir euch Frohe Weihnachten und viel Spaß bei unserer Weihnachtssendung!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.